"Innovation heißt, zu sehen was alle sehen, aber zu denken was noch keiner gedacht hat" (Albert Szent-Gyorgi, Nobelpreisträger)

Die Innovation ist eine der tragenden Säulen für den Erfolg österreichischer Unternehmen am internationalen Markt sowie für den Wirtschaftsstandort Österreich als Ganzes. Innovation kommt aber nicht aus dem Nichts: Vielmehr will die Entwicklung innovativer Produkte und Dienstleistungen, die Mitgestaltung technologischer und gesellschaftlicher Trends sowie die nachhaltige Ausrichtung der Geschäftsprozesse auf die KundInnen systematisch gefördert werden.

Im gemeinsam mit dem ÖBB Open Innovation Lab, den Casinos Austria, WhatAVenture und dem Autor und Unternehmensberater Mario Herger entwickelten Diplomlehrgang Innovationsmanagement zeigen wir Ihnen, wie das möglich ist: Ein Team von international tätigen Vortragenden begleitet Sie bei der Erarbeitung Ihrer eigenen Idee und versorgt Sie mit den aktuellsten Erkenntnissen und neuesten Entwicklungen und ermöglicht Ihnen einen neuen Blickwinkel auf die Ideenfindung. Gemeinsam identifizieren Sie in realen Problemstellungen die Faktoren, die die Grundlage für erfolgreiche Innovationen bilden.

Konkurrenz beflügelt!

Für die Dauer des Lehrgangs, der teilweise auf Englisch abgehalten wird, bilden Sie Teams, die wie Start-ups im Wettbewerb stehen, ihre selbstentwickelten Ideen pitchen und voneinander lernen: Sie finden kreative Lösungen für Problemstellungen und entwickeln daraus schrittweise einen konkreten Umsetzungsplan. Zum Abschluss stellen Sie Ihre Idee einer Jury vor, die diese bewertet und das beste Team kürt!

Um dem Innovationsgeist den notwendigen Freiraum bieten zu können, kommt während des Lehrgangs ein vielfältiger Methoden-Mix zum Einsatz: Blended Learning, Podcasts, Übungen, Simulationen und digitale Vorbereitung wechseln sich mit Lehreinheiten im Innovation Hub der Casinos Austria, im ÖBB Open Innovation Lab, Video Teaching aus dem Silicon Valley sowie dem Anwenden des Erlernten während der sieben Workshoptage ab.
Unternehmen, die
- MitarbeiterInnen und Führungskräfte im Innovationsbereich weiterentwickeln wollen
- sich einen Wettbewerbsvorteil erarbeiten oder diesen ausbauen wollen
- KundInnen und Partner mit neuen Lösungen faszinieren wollen
- bestehende starre Systeme aufbrechen wollen

Menschen, die
- sich als InnovationsmanagerIn im Unternehmen weiterentwickeln wollen
- ihre Kompetenzen in der modernen Arbeitswelt als zertifizierte InnovationsmanagerInnen steigern wollen
- ready für die dynamischen Herausforderungen der Zukunft sein wollen
- innovative Entscheidungsfindungs- und Umsetzungsmethoden für alle Branchen und Institutionen anbieten wollen
- Faktor Mensch: Unternehmenskultur, Motivation und Mindset
- Faktor Methodik: Design Thinking, Hackathon und weitere Methoden für die Generierung und Umsetzung von Ideen
- Faktor Struktur: Management, organisatorische Rahmenbedingungen und Motivationssysteme

Vortragende:
Mag. Martin Giesswein, Lehrgangsleiter
- Schwerpunkte: Transformations-Enthusiast, M&A Manager, Autor, Vortragender im Bereich "Leadership in the Digital Age"
Mario Herger, PhD, Autor und Unternehmensberater
- Schwerpunkte: Silicon Valley Mindset, Intrapreneurship, Gamification, Behavioral Economics
Mag. Christoph Mayer, Innovationsmanager Casinos Austria
- Schwerpunkte: Steuerung von Innovationsprozessen, Service Design Thinking
Philippe Thiltges, Co-Founder WhatAVenture
- Schwerpunkte: Open Innovation, Business Modeling, Vertrieb
Mag. Yvonne Pirkner, Projektleiterin Open Innovation Lab & ÖBB
- Schwerpunkte: Service Design Thinking, Innovationsmanagement, Change Management
Dr. Kristin Hanusch Linser, Head of Open Innovation Lab & ÖBB
- Schwerpunkte: Strategisches Management, Change Management, Organisationsentwicklung
- Sie kennen Methoden und Instrumente, um Innovationen in Ihrem Unternehmen erfolgreich zu etablieren.
- Sie sind durch Kompetenzen im Innovationsfeld vielfältiger einsetzbar für das Unternehmen.
- Sie lösen Probleme, wo andere Unternehmen mit traditionellen Methoden scheitern.
- Sie erlangen Sicherheit bei der Entscheidung, welche Innovationsmethode im Alltag anzuwenden ist.

QUALIFIKATION:
Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie das BFI Wien Diplom und das SystemCert Personen-Zertifikat, eine Akkreditierung nach der internationalen Norm ISO 17024 und dokumentieren dadurch offiziell Ihr Können.
Dieser Diplomlehrgang nutzt das Flipped Classroom-Format, bei dem Inhalte zuhause erarbeitet werden, um die Präsenzzeiten für Praxis nutzen zu können. Bitte nehmen Sie sich daher vor dem ersten Workshop Zeit für die Online-Vorbereitung auf unserer Lernplattform. Die Online-Ressourcen werden eine Woche vor Kursstart für Sie freigeschalten.
Insgesamt umfasst der Diplomlehrgang 59 Präsenzeinheiten, planen Sie bitte zusätzlich mindestens 91 Unterrichtseinheiten für Selbststudium und Arbeit am Innovationsprojekt ein.

Für weitere inhaltliche Fragen steht Ihnen unser Lehrgangsleiter Mag. Martin Giesswein gerne in einem individuellen Skype-Termin zur Verfügung. Bitte richten Sie Ihre Anfrage an information@bfi.wien.