Innovation muss im Unternehmen gelebt werden, um in der digitalen Welt erfolgreich zu sein. Innovation muss die Bedürfnisse der KundInnen abdecken, realisierbar sein und sich wirtschaftlich lohnen. Um diese Voraussetzungen zu erfüllen, werden effizientere Prozesse geschaffen, innovative Produkte gestaltet und es entstehen neue Geschäftsmodelle.
Im Workshop "Design Thinking" erlernen Sie die Methoden, mit denen auf Basis eines gezielten Auftrags systematisch Informationsmengen in konkrete Ergebnisse umgewandelt werden.
- MitarbeiterInnen in Unternehmen aus allen Ebenen und Abteilungen
- InnovationsmanagerInnen, die in ihren Unternehmen für kreative Prozesse verantwortlich sind oder diese einführen möchten
- BeraterInnen/Consultants, die neue Methoden zur Problemfindung kennenlernen und neue Lösungswege mit KundInnen entwickeln wollen
- Personen, die Innovationen aus menschlichen Bedürfnissen heraus erarbeiten möchten
- Definition "Innovation"
- Wünschbarkeit
- Wirtschaftlichkeit
- Machbarkeit
- Einsatzgebiete von Design Thinking

- Beispiele aus der Praxis
- IDEO, SAP und d.school

- Erfolgsfaktoren
- Raum, Team, Methoden, Auftrag

- Design Thinking 101
- Verstehen, Erforschen, Ausprobieren

- Vorstellung verschiedener Methoden
- Berühmte Zitate
- Design Challenges
- Sie verstehen die Rahmenbedinungen für Innovationsprozesse und wissen, was notwendig ist, um von einer Idee zur Innovation zu gelangen.
- Sie können verschiedene Werkzeuge einsetzen, um die Phasen von Design Thinking auf unterschiedliche Arten auszugestalten.
- Sie kennen die Hintergründe und die geschichtliche Entwicklung von Design Thinking.
- Sie erkennen und stärken das Vertrauen in Ihre eigene Kreativität.
- Sie kennen die Erfolgsfaktoren und Regeln für den optimalen Einsatz von Design Thinking.
- Sie kennen erfolgreiche Praxisbeispiele aus der ganzen Welt, die durch die Kreativität von Design Thinking entstanden sind.
Manuel Thomas Schmidt, Digital Alchemist, Darwins Lab