Die Betriebskosten zählen zu den größten Kostenblöcken bei der Nutzung von Wohn- und Gewerberäumen. Deshalb ist es entscheidend, diese sogenannte zweite Miete verursachungsgerecht und gesetzlich korrekt abzurechnen. Die Praxis zeigt allerdings, dass nur die wenigsten über dieses wichtige Thema Bescheid wissen. Dadurch geht regelmäßig viel Geld verloren. Das betrifft VermieterInnen ebenso wie MieterInnen!

Sie lernen in diesem Kompaktseminar, Bestandteile der Betriebskosten zu berechnen, Optimierungspotenzial auszuloten und Fehler in der Betriebskostenabrechnung zu orten.
Personen, die (zukünftig) in einer Hausverwaltung mit Betriebskostenabrechnungen zu tun haben (werden)
Personen, die selbst die Betriebskostenabrechnung ihrer Hausverwaltung überprüfen möchten
Interesse, die Betriebskostenabrechnung im Detail zu verstehen, zu berechnen und zu kontrollieren
- Systematik der Betriebskostenabrechnung
- Betriebskosten im Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch (ABGB)
- Betriebskosten im Mietrechtsgesetz (MRG)
- Betriebskosten im Wohnungseigentumsrecht (WEG)
- Erhaltung, Instandhaltung, Instandsetzung
- Sammlung von Belegen
- Steuern
- Verteilerschlüssel
- Gesetzliche Vorschriften, ÖNORM A 4000
- Verjährungsfristen
- Haftung von Verwalterinnen und Verwaltern
- Sie wissen, wie sich die Betriebskosten zusammensetzen.
- Sie lernen, wie man eine Betriebskostenabrechnung erstellt und wie man richtig abrechnet.
MMag. Markus Satzer, MSc