Zurück
05.12.2016

Trainer des BFI Wien als Experte gefragt

Die Trainerinnen und Trainer des BFI Wien sind in ihren Fachgebieten oftmals gefragte Experten. Andreas Kaider, langjährig am Wiener Bildungsinstitut tätig, bewies beim Vernetzungstreffen der KNX-Austria (KNX ist die Kurzform von "Konnex". Es ist ein Bussystem, das in Zusammenhang mit Gebäudeautomatisierung eine wichtige Rolle spielt) wieder einmal, dass er einer der angesehensten Fachmänner der Elektrotechnikszene ist. Bei der Veranstaltung im T-Center in Wien hielt Kaider vor zahlreichen Gästen einen Vortrag über „Beleuchtungssteuerung mit DALI und KNX“.

Beschäftigung mit DALI unumgänglich

Er wies darauf hin, dass die Beschäftigung mit Systemen wie DALI (Digital Addressable Lighting Interface) unumgänglich sei, um sie schlussendlich optimal mit KNX koppeln zu können: „DALI wird von allen Vorschaltgeräte-Herstellern unterstützt“, sagte Kaider auf dem Event und gab auch gleichzeitig zahlreiche Tipps für den Umgang mit DALI. Robert Marzy, Obmann der KNX Austria, präsentierte die Zahlen die für KNX und gegen Insel-, Server- oder Cloud-Lösungen sprechen. 405 Mitglieder, 37 Länder, mehr als 7.000 zertifizierte Geräte und über 48.316 Partner sprechen eine Sprache: KNX.

KNX-Ausbildungen auf hohem Niveau

KNX-Ausbildungen auf hohem Niveau und dem aktuellsten Wissensstand gibt es am BFI Wien. Im KNX-Kompaktkurs lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das notwendige Know-how, um KNX-gesteuerte Elektroinstallationen selbstständig projektieren und in Betrieb nehmen zu können. Ein eigener Übungsplatz soll dabei das praktische Arbeiten vereinfachen. Im Seminar „KNX-DALI“ erfahren Interessierte unter anderem alles über das mannigfaltige Leistungsspektrum des Systems und worauf man bei der Fehlersuche achten sollte.

Bildungstipps:

 

Zurück