Sie möchten - unabhängig von Steuerungsart und Tragkraftbeschränkung - Lauf-, Bock- und Portalkrane, Säulendreh- und Wandschwenkkrane professionell und sicher bedienen können?
Diese Ausbildung wurde in Verbindung mit dem Grundmodul für Stapler-/Bagger- und KranführerInnen gezielt für TeilnehmerInnen mit geringer Vorerfahrung konzipiert, um eine individuelle Betreuung durch zwei TrainerInnen und zusätzliche Fahrpraxis zu ermöglichen. Der Theorieunterricht wird durch eine/n Dolmetscher/in unterstützt, um Fachbegriffe und Verständnisfragen umfassend zu klären und eine Verankerung der Inhalte durch muttersprachliche Kontextvermittlung zu erreichen.
In diesem Kurs bereiten Sie sich anhand theoretischer Grundlagen und Praxisübungen am Kran auf die KranführerInnenprüfung gemäß Fachkenntnisnachweisverordnung (FK-V) gezielt vor. Nach positiver Absolvierung der Abschlussprüfung, die sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil gliedert, erhalten Sie den KranführerInnenausweis.
Asylberechtigte und subsidiär schutzberechtigte Personen, die das 18. Lebensjahr erreicht haben und die KranführerInnenprüfung ablegen möchten
- Vollendung des 18. Lebensjahres
- Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (vgl. mind. Niveau A2)
- absolviertes Grundmodul für Stapler-/Bagger- und KranführerInnen
- Aufbau und Arbeitsweise von Kranen
- Tragmittelerklärung, Wirkungsweise, Toleranzen, Einsatz von Anschlagmittel
- Aufbau und Einsatz von Seilen
- Fehler und Beschädigungen; Ablegereife
- Sicherheitseinrichtungen bei Kranen, Zuordnung und Wirkungsweise
- genormte Einweisungszeichen, Verhalten bei Einweisung im Funkbetrieb
- Lastaufnahmemittel, phys. Gegebenheiten beim Anhängen von Lasten
- Gesetzliche Bestimmungen (ArbeitnehmerInnen- und Dienstnehmerschutz, Abnahmebestimmungen, Überprüfungen)
- Praxis
- Prüfung
- Sie agieren sicher und professionell im Umgang mit Lauf-, Bock-, Portal-, Säulendreh- und Wandschwenkkranen und können als KranführerIn die Sicherheitsrichtlinien zur Unfallverhütung nachvollziehen und umsetzen.

QUALIFIKATION:
- Nach positiv absolvierter Abschlussprüfung und Erhalt des KranführerInnenausweises sind Sie berechtigt, Lauf-, Bock- und Portalkrane zu führen.
In der Kursdauer sind die Praxiseinheiten und die Abschlussprüfung inkludiert. Die Kosten für Lehrunterlagen und Abschlussprüfung sind im Kurspreis enthalten.