Sogar sorgfältig gepflegte Häuser zeigen im Laufe der Jahre als Folge von Nutzung und Umwelteinflüssen Alterungs- und Verschleißerscheinungen, die Reparaturen oder Erneuerungen erfordern. Hier kommen ExpertInnen im Bereich (Wohn-)Hausinstandhaltung zum Einsatz, denn sie sollen dazu beitragen, die Pflege und Wartung des (Wohn-)Hauses zu erleichtern, insbesondere aber auch unnötige finanzielle Belastungen zu verhindern und die Bewohnbarkeit und Nutzung möglichst störungsfrei zu erhalten.
Dieser Lehrgang bietet in fünf Modulen eine umfassende handwerkliche und sicherheitstechnische Ausbildung für alle Bereiche, die bei der Instandhaltung eines Hauses anfallen. Er besteht aus 5 Modulen, wobei Sie in jedem Modul eine kurze theoretische Einführung in die jeweilige Materie erhalten. Danach haben Sie die Gelegenheit, das erworbene Wissen praktisch zu erproben.
Personen, die eine Tätigkeit als HausbesorgerInnen, HausbetreuerInnen, HaustechnikerInnen oder Reinigungskraft ausüben wollen
Allgemeines technisches Verständnis
Grundlagen Elektro
- Netzaufbau, Wechselstrom und Drehstrom
- Schutzmaßnahmen, Sicherheitsbestimmungen und -vorkehrungen
- Bauelemente eines Zählerkastens (Schmelzsicherungen, Leitungsschutzschalter, FI-Schutzschalter, Zähler)
- Praktische Anwendungen von Elektromaterialien und Werkzeugen
- Austausch von Lampen und Sicherungen
- Erneuerung von Lampenabdeckungen und Schalterdeckeln

Grundlagen Metall
- Türangeln schmieren und nachjustieren
- Türschließer einstellen
- Zylinder wechseln, wenden, reinigen und einbauen
- Gewinde schneiden
- Werkzeuge und Materialien
- Sicherheitsvorschriften

Grundlagen Gas und Wasser
- Instandsetzung von undichten Wasserhähnen im Bereich der Waschküchen und bei Stiegenhausbrunnen
- Abwasser
- Grundlagen der Heizung, auf Fernwärme bezogen
- Dichtungen
- Werkzeuge und Materialien
- Sicherheitsvorschriften

Grundlagen Malen und Lackieren
- Werkzeuge
- Materialien und Baustoffe
- Verspachteln kleiner Schäden
- Malen
- Lackschäden ausbessern
- Gläser eindichten
- Sicherheitsvorschriften, Hygiene
- Lagerung von entzündlichen und dämpfenden Materialien

Grundlagen Reinigung
- Grundbegriffe der Reinigung
- Material- und Gerätekunde
- Rationelle Reinigung
- Erstellen von Reinigungskonzepten
- Reinigungsverfahren
- Sicherheitsvorschriften
- Umweltschutz (richtige Dosierung, Einsatz, Entsorgung)
- Sie können einfache Reparaturen selbst durchführen.
- Ihnen sind die wesentlichen Sicherheitsbestimmungen vertraut und Sie wissen, wann es nötig ist, ProfessionistInnen hinzuzuziehen.
- Sie erkennen Gefahren und können entsprechende Vorkehrungen treffen.
- Sie sind mit den Grundlagen der professionellen Reinigung vertraut.
- Sie profilieren sich als umsichtige/r Hausverantwortliche/r.

QUALIFIKATION:
Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie das BFI Wien Zeugnis und dokumentieren dadurch offiziell Ihr Können.