Barrierefreiheit bedeutet, Gebäude auch für die Nutzung von Menschen mit Beeinträchtigungen zugänglich zu machen. In diesem Seminar erarbeiten Sie die gesetzlichen Vorgaben der OIB-Richtlinie sowie Planungs- und Ausführungsgrundlagen gemäß dem aktuellen Stand der einschlägigen OIB-Richtlinien. Sie lernen, wie Sie barrierefreie Bauprojekte in der Planungs- und Ausführungspraxis entsprechend den Befürnissen und Anforderungen der BewohnerInnen umsetzen können.
- BaumeisterInnen, ArchitektInnen, PlanerInnen, ZiviltechnikerInnen MitarbeiterInnen von technischen Büros, öffentlichen Bauträgern und Bauaufsicht
- Personen aus dem Bau- und Baunebengewerbe, z. B. GeschäftsführerInnen, GruppenleiterInnen, BauleiterInnen
- Relevante Bautechnikvorschriften
- Bauliche und ergonomische Grundlagen
- Funktionale Planung anhand von Anforderungen an Tätigkeiten und Tagesabläufe
- Umbau/Sanierung
- Gesetzliche Grundlagen
- Sie kennen die Vorgaben der OIB 4 und ÖNORM B1600.
- Sie können Barrierefreiheit in der Planung und Ausführung von Bauprojekten sicherstellen.
- Sie kennen effiziente und bedarfsorientierte Planungsmodelle für barrierefreie Gebäude.