Die Sicherheits- und Haftungsbestimmungen der Normen ÖNORM B1300 und B1301 regeln die zur Vermeidung von Personen- und Gebäudeschäden notwendigen Überprüfungen der Bausubstanz und der technischen Anlagen: Regelmäßige Gebäudesichtprüfungen müssen von fachkundigen Personen durchgeführt werden.
In diesem Lehrgang erarbeiten Sie die für die Prüfung relevanten rechtlichen und technischen Grundlagen der Gebäudesicherheit sowie Kontroll - und Prüfmethodik.
Fachkundige Personen aus folgenden Branchen:
- Bau- und Baunebengewerbe: BaumeisterInnen, ElektrikerInnen, Brandschutzbeauftragte, ZiviltechnikerInnen, Sanierungsfirmen
- Objektsicherheit: MitarbeiterInnen mit fachlicher Ausbildung oder Praxiserfahrung in den Bereichen Gebäudesicherheit oder Facility Management
- MitarbeiterInnen von Hausverwaltungen, EigentümerInnen von Gebäuden
Facheinschlägige Ausbildung
Rechtliche und technische Grundlagen der Gebäudesicherheit und ÖNORM B 1300 wie auch Vorgaben für B 1301
- Gebäudesicherheit
- Verkehrssicherung
- Haftungsvermeidung
- Standsicherheit
- Schimmel
- Spielplätze
- Sicherheit durch zerstörungsfreie Prüfungen
- Recht und Technik für Gebäudeelektrik und Gebäudebrandschutz
- Recht und Technik bei Hygiene wie auch deren Sicherung und Überwachung
- Schriftliche Prüfung
- Sie kennen die Sicherheits- und Haftungsbestimmungen ÖNORM B 1300 und B 1301.
- Sie können Gebäudesichtprüfungen normgerecht durchführen und dokumentieren.
- Sie sind in der Lage, Gebäude- und Personenschäden wirksam vorzubeugen.
QUALIFIKATION
Nach bestandener Prüfung erhalten Sie das BFI Wien Zeugnis und dokumentieren dadurch offiziell Ihr Können:
Für die gewerberechtliche Ausübung werden facheinschlägige Ausbildung und der Nachweis über facheinschlägige Berufserfahrung vorausgesetzt!
Sicherheitstechnik Brandstetter & Dornhackl
Ähnliche Kurse
Facility Management