Die Anforderungen unserer Arbeitswelt sind enorm gestiegen und verlangen von den Menschen ein hohes Maß an Selbststeuerung, Komplexitätsbewältigung und Stressresistenz. Flexibilität und Freude an laufender Veränderung gehören zu den zentralen Anforderungsfaktoren für MitarbeiterInnen und Führungskräfte. Zur gleichen Zeit befinden sich viele Menschen an der Grenze ihrer Kräfte und können so nicht mehr angemessen mit Krisen und herausfordernden Situationen umgehen.
Das Schlagwort Resilienz erhält in diesem Zusammenhang immer mehr Bedeutung und ist auch im Trainingsumfeld stark gefragt. Es beschreibt die innere Stärke, mit der Menschen auf die Anforderungen wechselnder Situationen flexibel reagieren können – eine lebenswichtige Fähigkeit, vor allem wenn äußere und innere Belastungen steigen.

Resilienz kann man sich zwar nicht von heute auf morgen aneignen, doch sie kann in gezielten Trainings aktiviert und so für die kontinuierliche Ausbildung im Alltag angestoßen werden. Resiliente Menschen stehen fest auf beiden Beinen, sind gut verankert im Leben und können flexibel agieren. Sie sind lernfähig und kreativ, können sich neu ausrichten und haben genügend Energie, um sich für Widrigkeiten im Leben zu wappnen.
TrainerInnen, BeraterInnen, AkteurInnen aus dem Bereich betriebliches Gesundheitsmanagement, PersonalentwicklerInnen, BetriebsrätInnen, Interessierte
- Flexibilität und Widerstandskraft in Zeiten ständigen Wandels
- Grundlagen der Resilienzforschung
- Zusammenhang zwischen Stress, Burn-out und Resilienz
- Ansätze der Salutogenese
- Resilienz als Krisenprophylaxe
- 7 Schlüssel zur seelischen Widerstandskraft
- Tools und praktische Übungen für Resilienztrainings
- Resilienzchecks
- 10 Schritte eines Resilienztrainings
- Achtsamkeit als Erfolgsfaktor der Resilienz (Übungen zur Achtsamkeit, PMR, Entspannungstechniken)
- Sonderthemen:
- Resilienz für Führungskräfte
- Resilienz in Teams
- Organisationale Resilienz (inklusive Resilienzcheck für Unternehmen)

- Sie sichern sich mit dieser Ausbildung neue Chancen in Ihrem trainierenden Beruf.
- Sie erwerben Grundlagenwissen rund um die Themen Resilienz, Stress und Burn-out.
- Sie lernen im Lehrgang Ihren eigenen Resilienzstatus kennen, erfahren, wie Sie Ihre persönliche Widerstandskraft aktivieren können, und sind in der Lage, diese Erkenntnisse an andere Menschen weiterzugeben.
- Sie verfügen nach Abschluss des Lehrgangs über ein breites Instrumentarium an praxisorientierten Tools für Resilienztrainings.

QUALIFIKATION:
Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie das BFI Wien Zeugnis und dokumentieren dadurch offiziell Ihr Können.
Mag.a Gabriele Fischereder, Stress- und Ressilienztrainerin