Feedback ist ein zentrales Instrument für die Führung und Entwicklung von MitarbeiterInnen. Ohne "Rückkopplung" können wir nicht einschätzen, wie unser Verhalten von der Umwelt wahrgenommen wird, was wir gut gemacht haben und wo wir uns noch verbessern können.

Wenn Sie als Führungskraft Ihre MitarbeiterInnen bei der Arbeit beobachten und ihnen dann Entwicklungsfeedback geben möchten, steht Ihnen mit der RAFAEL-Methode ein wirksames Instrument zur Verfügung, um in einem kurzen Feedbackgespräch Selbst- und Fremdbild gegenüberzustellen und daraufhin gemeinsam Maßnahmen zu vereinbaren.
Führungskräfte, MitarbeiterInnen mit Führungsverantwortung, z. B. VerkaufsleiterInnen, Lehrlingscoaches, Abteilungs- oder FilialleiterInnen oder Oberärzte, die mir ihrem Team auf Visite gehen
Zentrale Aspekte der RAFAEL-Methode:
- Einbeziehen des Verhaltens der (un-)mittelbar im Umfeld befindlichen Systeme
- Zeit- und ortsunabhängige gegenseitige Beeinflussung von Systemen
- Organisationskultur als Verhaltensregulativ: Probleme sind unabhängig von Einzelpersonen

Verlauf:
- Report: Eigenbild des Coachee
- AIternativen: Selbstreflexionsfähigkeit
- Feedback: Fremdbild
- Austausch: Abgleich von Selbst- und Fremdbild
- Erarbeitung von Lösungsschritten: Schlussfolgerung, Vereinbarung über Maßnahmen
- Ihr Feedback hilft Ihren MitarbeiterInnen, Selbst- und Fremdbild im Arbeitsalltag miteinander zu vergleichen und Maßnahmen daraus abzuleiten.
- Sie beziehen organisationsdynamische Faktoren in das Feedbackgespräch ein und können die Organisationskultur als Faktor für das Verhalten Ihrer MitarbeiterInnen berücksichtigen.
- Sie stärken die eigenverantwortliche Weiterentwicklung der persönlichen Ressourcen Ihrer MitarbeiterInnen, ohne dabei die Ziele des Unternehmens aus den Augen zu verlieren.
Christian Sattlberger, MAS