Es gibt Situationen im Leben, in denen wir guten Rat bei unseren Mitmenschen suchen. Dabei geht es meist darum, schwierige Entscheidungen sowie persönliche, familiäre oder berufliche Probleme besser bewältigen zu können. Als Lebens- und SozialberaterIn begleiten Sie Menschen in diesen Situationen auf ihrem Weg zu einer Entscheidung oder Lösung. Sie beraten Einzelne, Paare und Familien, aber auch Teams.
Als Lebens- und SozialberaterIn übernehmen Sie eine verantwortungsvolle Aufgabe im Leben Ihrer Mitmenschen. Sie unterstützen, begleiten und betreuen Ihre KlientInnen in Fragen der Berufs- und Lebensgestaltung sowie bei der Findung und Klärung von Lebenszielen und fördern somit das geistige, seelische und körperliche Wohlbefinden. Unsere qualitativ hochwertige, ganzheitliche und praxisnahe Ausbildung bildet neben den notwendigen Praxis- und Supervisionseinheiten die Grundlage für die Erfüllung der gesetzlichen Ausbildungsverordnung, um diese sinnstiftende Tätigkeit selbstständig ausüben zu können.

AbsolventInnen der BFI Wien Diplomlehrgänge aus dem beratenden Umfeld (z.B. Coach, Sozialbegleitung und Lerncoach) können sich einen Teil der Ausbildungsmodule für diesen Diplomlehrgang anrechnen lassen. Wenn Sie Ausbildungen bei anderen Bildungsinstituten absolviert haben, stellt die Lehrgangsleitung im Rahmen des Entscheidungsseminars fest, ob eine Anrechnung dieser Kompetenzen möglich ist. Nähere Informationen erhalten Sie beim Informationsabend Diplomlehrgang Lebens- und SozialberaterIn.
- Personen aus sozialen, pädagogischen, kulturellen, therapeutischen, medizinischen, pflegerischen und beratenden Berufen, EnergetikerInnen
- MitarbeiterInnen von Behörden, Non-Profit-Organisationen, und Selbsthilfegruppen, Führungskräfte sowie alle Interessierten
- AbsolventInnen der BFI Wien Diplomlehrgänge aus dem beratenden Umfeld, u.a. Coach, Sozialbegleitung, Lerncoach
- Mindestalter 24 Jahre
- Abgeschlossene Berufsausbildung
- Besuch des Informationsabends
- Absolvierung des Entscheidungsseminars
- Definitionen und Aufgaben der Beratung
- Kommunikation: KlientInnen- und personenzentrierter Ansatz
- Psychologische und neurowissenschaftliche Grundlagen
- Berufe und Einrichtungen im Gesundheits- und Sozialwesen/Networking
- Beratungsansätze (Gestalttherapie, Systemtheorie etc.)
- Persönlichkeitstheorien
- Erstgespräch und Anamnese
- Gesprächstechniken
- Interventionstechniken
- Gruppenselbsterfahrung
- Krisenintervention I und II
- Konfliktbearbeitung
- Rechtliche Rahmenbedingungen der Lebens- und Sozialberatung
- Ethik
- Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Marketing

Die detaillierte Inhaltsbeschreibung gemäß der Ausbildungsverordnung finden Sie im Informationsfolder (Downloadbereich Website).
- Sie sind befähigt, psychosoziale Beratungen mit gesunden Menschen, unter anderem mit Einzelpersonen, Gruppen, Teams und Familien, professionell durchzuführen.
- Sie festigen und erweitern Ihre persönlichen Kommunikations- und Entscheidungsstrategien und sind sowohl theoretisch als auch praktisch mit methodenübergreifenden Beratungskonzepten und deren Durchführung vertraut.
- Sie erhalten eine anerkannte Ausbildung auf Grundlage und nach den Erfordernissen der Lebens- und SozialberaterInnenverordnung und können nach positiver Absolvierung den gebundenen Gewerbeschein Lebens- und Sozialberatung lösen.
- Als gewerblich berechtigte/r Lebens- und SozialberaterIn können Sie in den Bereichen Gesundheit und Soziales, Erziehung und Familie, Bildung und Beruf, Arbeit und Wirtschaft sowie Integration und Diversity beraten.

QUALIFIKATION:
Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie das BFI Wien Diplom und dokumentieren dadurch offiziell Ihr Können.
Isabella Schneidhofer, Mag. Wolfgang Hofbauer
Teilnahmevoraussetzung für den Diplomlehrgang Lebens- und SozialberaterIn ist der Besuch des Entscheidungsseminars Lebens- und SozialberaterIn.