Wir alle tragen Verantwortung für den Zustand und die Zukunftsperspektiven unserer Gesellschaft. Diese Perspektiven hängen in einem hohen Maße davon ab, wie wir unser Leben heute gestalten, welche Prioritäten wir setzen und welche Aktivitäten davon abgeleitet werden. Dies braucht verantwortungsvolles Verhalten auf individueller Ebene der KonsumentInnen: Durch Personal Social Responsibility kann
Corporate Social Responsibility vorangetrieben werden. Zusätzlich legen wir durch Veränderungsbereitschaft, Kooperation und Vernetzung gemeinsam den Grundstein für wirtschaftliche Innovationen: Wenn UnternehmerInnen und MitarbeiterInnen soziale und ökologische Verantwortung vorleben, wird das Unternehmen für nachhaltiges Investment attraktiv.

In diesem Seminar entwerfen Sie Konzepte für nachhaltiges wirtschaftliches Handeln: Sie nehmen anhand Ihres PSR-Handprints eine individuelle Bestandsaufnahme vor und identifizieren Möglichkeiten, wie Sie persönlich im beruflichen und privaten Alltag gesellschaftliche Verantwortung übernehmen können.
UnternehmerInnen, MitarbeiterInnen und Führungskräfte, die soziale und ökologische Verantwortung in ihrem Unternehmen und ihrem Alltag verankern möchten
- Gesellschaftliche Verantwortung als Antwort auf die Herausforderungen unserer Zeit

Lernfelder im Bereich des nachhaltigen Wirtschaftens:
- Balance zwischen Autonomie und Vernetzung
- Beziehungen als Orte der Innovation und Optimierung
- Faktoren der Care-Ökonomie
- Orientierungsfelder der Veränderung: Potenziale, Motivation, Ziele, Handlung
- Veränderung durch "Presencing" (gedankliche Vorwegnahme der Zukunft)
- Personal Social Responsibility (PSR)
- Der PSR - Handprint: Individuelle Bestandsaufnahme zur gesellschaftlichen Verantwortung in den Bereichen Resilienz, Sinnorientierung, Veränderungsbereitschaft, soziale Kompetenz und Nachhaltigkeit
- Sie kennen Persönlichkeitskonzepte zum Thema Nachhaltigkeit.
- Sie können Lösungsstrategien für ihr persönliches wirtschaftliches Handeln entwerfen.
- Sie analysieren Handlungsfelder und können konkrete Umsetzungsschritte setzen.
Dr. Renate Augusta, Organisations- und Personalentwicklerin