Sie möchten Ihre beruflichen Chancen durch eine Normprüfung nach EN ISO 9606-1 bzw. EN ISO 9606-2 steigern? In diesem Kurs bereiten wir Sie gezielt darauf vor.

Der Einstieg ist jederzeit möglich. Nähere Informationen erhalten Sie bei Wolfgang Landsmann (Telefon: +43 331 13–20135, E-Mail: w.landsmann@bfi.wien)

Aufgrund der modularen Aufteilung der Ausbildungsinhalte ist es möglich, den Kurs entsprechend Ihren Vorkenntnissen und Ausbildungszielen individuell anzupassen. Nach einer Erhebungsphase wird für Sie ein maßgeschneideter Ausbildungsplan erstellt. Dadurch werden Leerläufe vermieden und Zeit eingespart bzw. exakt jenes Know-how erworben, das Ihrem Berufsziel entspricht. Als Ausbildungsvarianten stehen folgende Möglichkeiten zur Wahl:

311 Gasschmelzschweißen
91 Hartlöten
111 Elektroden-Hand-Schweißen
111 Elektroden-Hand-Schweißen Fallnaht
135 MAG-Schweißen
131 MIG-Schweißen
141 WIG-Schweißen
141/111 WIG/E-Schweißen
13067 Kunststoffschweißen
Personen, die zur Sicherung bzw. Erlangung eines Arbeitsplatzes als InstallateurIn oder Blech- und RohrleitungsschweißerIn für den Anlagen-, Behälter, Rohrleitungs-, Maschinen-, Fahrzeug-, Schiffsbau usw. eine Normprüfung nach EN ISO 9606-1 bzw. EN ISO 9606-2 benötigen
Theorie
Unfall- und Brandverhütung
Werkstoffe, Gase
Schweißanlagen, Nahtarten, Schweißnahtvorbereitung
Zusatzwerkstoffe
Arbeitstechniken
Schrumpfungen und Spannungen
Korrosionserscheinungen
Schweißnahtnachbehandlung
Wurzelschutz usw.
Geltungs- und Anwendungsbereich der EN ISO 9606-1 bzw. EN ISO 9606-2
Praxis
Einfache Blech- und Rohrverbindungen bis hin zu speziellen Vorbereitungen im Blech- und Rohrschweißen in verschiedenen Positionen

Prüfungen
EN ISO 9606-1, EN ISO 9606-2 mit Röntgenprüfung oder ÖNORM M 7807 oder Kunststoff. Die Prüfungen sind je nach Lernfortschritt jederzeit abzulegen.
Die Beurteilung hinsichtlich der Zulassung zur Prüfung obliegt dem/der jeweiligen AusbildnerIn.
Mit einem Schweißzertifikat nach EN ISO 9606-1 bzw. EN ISO 9606-2 stehen Ihnen Beschäftigungsmöglichkeiten im Stahl-, Anlagen-, Schiffs- und Behälterbau offen.
Nach Ablegung einer fachkundigen und praktischen Prüfung und nach Erlangung einer europaweit anerkannten Normprüfbescheinigung sind Sie berechtigt, abnahmepflichtige Schweißverbindungen nach ÖNORM EN herzustellen.

Qualifikation:
Sie erhalten eine international anerkannte Normprüfbescheinigung.
Nähere Informationen zu sämtlichen Ausbildungen im Bereich Schweißtechnik erhalten Sie bei Wolfgang Landsmann (Telefon: +43 331 13–20135, E-Mail: w.landsmann@bfi.wien)
Der Einstieg ist jederzeit möglich. Termine auf Anfrage.