Dieser Kurs vermittelt Ihnen anhand eines ausgewählten Theorieteils und praxisnaher Übungen elektrotechnisches Basiswissen. Sie erwerben das Wissen über Sicherheitsvorschriften und Schutzmaßnahmen im Niederspannungsbereich, lernen elektrotechnische Komponenten, Materialien und Werkzeuge kennen.
- Elektrotechnische Grundgrößen (Strom, Spannung, Widerstand, Arbeit, Leistung)
- Messen elektrischer Größen
- Gefahren des elektrischen Stromes - Verhalten bei Elektrounfällen
- Grundlagen der Elektroinstallationstechnik
- Funktion und Wirkungsweise von Schutzeinrichtungen
- Elektroschutz-elektrotechnische Sicherheitsvorschriften laut ÖVE
- Anschlussregeln von Betriebsmitteln
- Abschlusstest
- Sie ergänzen Ihre beruflichen Fähigkeiten und können im erlaubten Rahmen fachübergreifend arbeiten.
- Sie tragen mit Ihrem Wissen wesentlich zu Ihrer eigenen Sicherheit und der Sicherheit anderer bei.

QUALIFIKATION:
Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie das BFI Wien Zeugnis und dokumentieren dadurch offiziell Ihr Können.
Allgemeines technisches Verständnis
- Personen ohne elektrotechnische Fachausbildung, die sich durch eine erfolgreiche Abschlussprüfung und eine entsprechende Unterweisung im Betrieb zur "elektrotechnisch unterwiesenen Person" ausbilden lassen möchten (gemäß ÖVE-EN 50110)
- Fachkräfte anderer Berufsgruppen (z. B. TischlerInnen, Gas-Wasser-HeizungsinstallateurInnen etc.), die Arbeiten in Form von "fachübergreifenden Leistungen" im erlaubten Rahmen durchführen möchten