Hoteliers können sich nicht mehr nur auf ihre Sterne verlassen, denn immer mehr Gäste achten auf etwas ganz anderes: Nachhaltigkeit.
Rücksichtnahme auf unsere Umwelt ist das Gebot der Stunde. Unsere Gesellschaft ist im Wandel und Nachhaltigkeit wird stärker denn je von Reisenden, von der Politik, aber vor allem der Gesellschaft selbst gefordert. Gästeverhalten und Buchungsgründe verändern sich. Der Druck auf die Reisebranche, insbesondere auf Hotels, wächst.

Wir gehen in diesem Seminar der Frage nach: Was bedeutet Nachhaltigkeit für Hotels und wie kann ökologisches Verhalten in den Hotelbetrieb integriert werden?
Anhand der eigenen Reisebiografie erfahren Sie, wie Sie selbst nachhaltiger reisen können und verstehen somit das Reiseverhalten Ihrer Gäste besser. Einsparungsmöglichkeiten von Hotelressourcen, eine genaue Betrachtung von Best-practice-Beispielen und Marketingaktivitäten runden dieses Seminar ab.
- Einführung in den nachhaltigen Tourismus
- Definition von Green Hotels
- Nachhaltigkeit als Wettbewerbsvorteil
- Änderungen im Gästeverhalten – Gästewünsche
- Nachhaltig reisen – how to?
- Einsparungsmöglichkeiten von Hotelressourcen
- Best-practice-Beispiele
- Marketingaktivitäten
- Zertifikate – Österreichisches Umweltzeichen
- Sie kennen die Anforderungen an einen nachhaltigkeitsorientierten Betrieb
- Sie wissen um Initiativen, Maßnahmen und Instrumente zur Umsetzung
- Sie verstehen, wie man ein Green Hotel gezielt am Markt positionieren kann und mit seinen Gästen sowohl offline wie auch online in Kontakt tritt.
- Berufserfahrung in der Hotellerie, Gastronomie oder einer touristischen Einrichtung
- MitarbeiterInnen und Mitglieder der Führungs- und Managementebene von Hotels, Restaurants, Betrieben der Systemgastronomie sowie der Gemeinschaftsverpflegung.
- MitarbeiterInnen aus dem Sales- und Marketingbereich touristischer Betriebe