Der Klimawandel und dessen Folgen beschäftigen Österreichs Unternehmen mehr denn je. Die meisten Firmen haben sich Nachhaltigkeitsziele gesetzt. Die Motive dafür sind abseits des Umweltaspekts geschäftlich begründet: Kostensenkung, Reputation, Vertrauen der Kundinnen und Kunden und Innovationskraft, aber auch neue staatliche Regulierungen gehören zu den wichtigsten Gründen für nachhaltige Geschäftsstrategien. Ergreifen Sie die Chance und erlernen Sie die Grundlagen nachhaltigen, verantwortungsvollen Handelns – in Unternehmensführung und Strategie und Management.
- Einführung in das Thema Nachhaltigkeit (Grundlagen zur Entwicklung, Begriffe, Rechtsgrundlagen, Unternehmenskultur, Kommunikation)
- Strategieentwicklung (Effizienz, Suffizienz, Konsistenz) und nachhaltige Unternehmensführung (Baumgartner Modell, St. Galler Modell)
- Managementansätze (Mechanistischer, Systemischer Ansatz, Komplexität) und -systeme (ISO, EMAS)

- Sie erlangen relevantes Grundlagenwissen zum Thema Nachhaltigkeit in Strategieentwicklung, Management, Controlling, Produktion und Personalwesen
- Sie bilden sich in den Bereichen der Nachhaltigkeitsberichterstattung und des Nachhaltigkeitsratings weiter
- Sie können nachhaltiges Handeln vorausschauend in das Innovationsmanagement einbauen
- Sie verschaffen sich professionelles, praxisnahes Wissen in einem auch in Zukunft sehr nachgefragten Sektor.
- Vorkenntnisse im Bereich der allgemeinen Betriebswirtschaftslehre werden vorausgesetzt.
- Personen mit Interesse an einer fundierten Einführung in das Thema Nachhaltigkeit und klimaschonendes Handeln
- Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in Nachhaltigkeitsprojekte im Unternehmen involviert sind
- Managerinnen und Manager, die ihr Expertenwissen um den Bereich Nachhaltigkeit ergänzen wollen
- Selbstständige, die sich auf eine Transformation ihres Geschäftsmodells in Richtung Nachhaltigkeit vorbereiten wollen
- Personen, die in den Bereichen Einkauf, Produktion, Kommunikation, Controlling, Personalwesen oder im mittleren Management tätig sind
Mag. Alexander G. Welzl