Im Hoch- und Tiefbau werden Personen gesucht, die Kräne selbständig und sicher führen können. Ein gültiger "Kranschein" ist hier also das Ticket zu zahlreichen Jobs. Am BFI Wien bereiten wir Sie gezielt auf die Kranführerprüfung gemäß Fachkenntnisnachweisverordnung (FK-V) vor. Sie erlangen das theoretische Know-how und lernen in umfangreichen praktischen Übungen den sicheren Umgang mit dem Dreh- und Auslegerkran.
- Betrieb und Wartung von Kranen
- Mechanik
- Maschinenelemente
- Gesetzliche Bestimmungen
- Elektrizitätslehre, Seilkunde
- Praxis
- Sie lernen den sicheren Umgang mit einem Dreh- und Auslegerkran.
- Nach positiver Absolvierung der Abschlussprüfung, die sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil gliedert, und Erhalt des Kranführerinnen- und Kranführerausweises sind Sie befähigt und berechtigt, als Kranführerin bzw. Kranführer von Dreh- und Auslegerkranen zu arbeiten.
- Vollendung des 18. Lebensjahres
- Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
Personen, die das 18. Lebensjahr erreicht haben und die Kranführerinnen- und Kranführerprüfung ablegen möchten
Ing. Karl Fendt, Technisches Büro für Kranprüfung
In der Kursdauer sind die Praxiseinheiten und die Abschlussprüfung inkludiert. Die Kosten für Lehrunterlagen und Abschlussprüfung sind im Kurspreis enthalten.
Im Rahmen der Praxiseinheiten sind Sicherheitsschuhe und Schutzhelm verpflichtend zu tragen - diese werden vom BFI Wien nicht zur Verfügung gestellt.