Sie wollen künftig als Sicherheitsvertrauensperson Ihre Kolleginnen und Kollegen in Fragen der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes bei der Arbeit informieren, beraten und unterstützen? In diesem Seminar erwerben Sie die notwendigen Voraussetzungen für die Ausübung dieser wichtigen Funktion. In Betrieben ab 10 Mitarbeitern ist in Österreich die Position einer SVP vorgeschrieben.
- Aufgaben der Sicherheitsvertrauensperson
- Verhütung von Arbeitsunfällen
- Rechtsposition im Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerschutz
- Berufskrankheiten
- Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerschutzrecht: Rechte und Pflichten der Sicherheitsvertrauensperson
- Gefahrenermittlung, Gefahrenbeurteilung, Präventivdienste
- Wichtige Verordnungen zum Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerschutzgesetz
- Ergonomie am Arbeitsplatz
- Arbeitsinspektion
- Persönliche Schutzausrüstung
- Psychologische Grundlagen
- Fallbeispiele aus der Praxis
Sie erwerben Grundkenntnisse in allen Themen des ArbeitnehmerInnenschutzes (technischer ArbeitnehmerInnenschutz und Verwendungsschutz) und können die gesetzlich vorgeschriebene Funktion der Sicherheitsvertrauensperson ausüben.
Keine Voraussetzungen
Personen, die als Sicherheitsvertrauenspersonen in Betrieben tätig sind bzw. tätig werden möchten
Sie erwerben Grundkenntnisse in allen Themen des Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerschutzes (technischer Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerschutz und Verwendungsschutz) und können die gesetzlich vorgeschriebene Funktion der Sicherheitsvertrauensperson ausüben.