Sie sehen Ihre "Berufung" darin, anderen Menschen zu helfen, und suchen eine sinnvolle Tätigkeit? Als diplomierte/r SozialbegleiterIn bringen Sie Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten für den Menschen ein. Sie arbeiten beispielsweise in Wohn- oder Obdachlosenheimen, in der Flüchtlingsbetreuung, in Tageszentren, Wohngemeinschaften für Behinderte oder Erholungs- und Ferienheimen. Sie unterstützen Ihre KlientInnen bei der Bewältigung des Alltags und helfen ihnen, ihre Bedürfnisse und die Wahrnehmung ihrer Interessen im Alltags-, im Freizeit- und gerade auch im Sozialbereich zu realisieren. Als SozialbegleiterIn begreifen Sie die individuelle Situation Ihrer KlientInnen, anerkennen deren Verhältnisse und Besonderheiten und achten auf deren Bedürfnisse. Dieser wertschätzende und respektvolle Umgang ist die Basis der unterstützend-begleitenden Sozialbegleitung.
- Aspekte der Persönlichkeitsentwicklung
- Interaktion und Gesprächsführung
- Systemischer Ansatz in der Beratung
- Case Management
- Gruppendynamischer Ansatz: Arbeit in und mit Gruppen
- Einführung in die Entwicklungspsychologie
- Sozialisation und Entwicklung im Erwachsenenalter
- Konfliktbewältigung
- Arbeit in Organisationen
- Eigene Ressourcen und Defizite
- Materielle Grundsicherung & Struktur des österr. Sozialwesens
- Sonder- & Heilpädagogik, Geragogik
- Spezielle Zielgruppen mit ihren spezifischen Problemstellungen
- Interdisziplinäre Zusammenarbeit
- Als diplomierte/r SozialbegleiterIn sind Sie befähigt, in den Sozialbereich ein- oder umzusteigen und eine qualifizierte Tätigkeit auszuüben, z. B. in Wohnheimen, Obdachlosenheimen, Tageszentren, Wohngemeinschaften für Behinderte, Erholungs- und Ferienheimen etc.
- Für Personen, die bereits im sozialen Bereich tätig sind, kann der Lehrgang Anstoß für einen nächsten Karriereschritt sein.
Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie das BFI Wien Diplom und dokumentieren dadurch offiziell Ihr Können.
- Pflichtschulabschluss
- Vollendetes 18. Lebensjahr
- Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (vgl. B2)
- Psychische und geistige Eignung
- Reflexions- und Lernvermögen
- Besuch des Informationsabends
- Personen, die bereits im Sozialbereich tätig sind und ihre Qualifikation erhöhen möchten
- Personen, die in den Sozialbereich ein- oder umsteigen werden
Mag. Herbert Korvas, MBA
- Dieser Diplomlehrgang ist durch die Weiterbildungsakademie Österreich akkreditiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter: www.wba.or.at
- AbsolventInnen erhalten auf den Diplomlehrgang Lebens- und SozialberaterIn einen Preisnachlass durch volle Anrechnung von fünf Modulen.