Die Fähigkeit, ausgereifte komplexe Produkte rasch auf den Markt bringen zu können, ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Und nichts ist so fatal für das Image einer Firma und so teuer wie die Markteinführung unausgereifter Produkte.
In diesem Seminar lernen Sie eine Methode, um komplexe Produkte systematisch zu planen. Dabei werden KundInnenwünsche und technische Möglichkeiten genauso berücksichtigt wie die Position der MitbewerberInnen. All das wird in Produktanforderungen übersetzt, und diese können mit derselben Systematik weiter detailliert und in Fertigungsanleitungen überführt werden.
Sämtliche Personen, die direkt oder indirekt für komplexe Innovationen verantwortlich sind:
- Technische GeschäftsführerInnen
- Strategische PlanerInnen
- Forschungs- und EntwicklungsleiterInnen
- ProjektingenieurInnen und ForscherInnen
Zieldefinition:
- Positionierung der Firma/des Produkts
- Firmeninterne Vorgaben (Technik/Ressourcen/Budget)

Erfassung und Auswertung von KundInnenanforderungen:
- Befragung von KundInnen
- Bewertung der KundInnenwünsche

Übersetzung von KundInnenanforderungen in mögliche technische Lösungen

Bewertung der technischen Lösungen im Hinblick auf:
- Erfüllung der KundInnenwünsche
- Technischer Aufwand
- Kosten
- Abgrenzung von MitbewerberInnen

Formulierung optimaler Produktanforderungen

Systematisches Detaillieren der Produktanforderungen:
- Überführung der Produktanforderungen in Teileanforderungen
- Überführung Teileanforderungen in Prozessanforderungen
- Überführung der Prozessanforderungen in Arbeitspläne
- Sie kennen eine Methode, um jedes komplexe Produkt detailliert zu planen.
- Sie können aus KundInnenanforderungen systematisch mögliche technische Lösungen ableiten.
- Sie können mögliche technische Lösungen unter vielfältigen Gesichtspunkten bewerten, die beste auswählen und daraus vollständige Produktanforderungen formulieren.
- Sie können Produktanforderungen systematisch weiter in Teile- und Prozessdefinitionen umsetzen und Arbeitspläne dazu erstellen.
Dipl.-Ing. Dr. Helmut Nechansky, MBA, Unternehmensberater