Die Gleichstellung von Mann und Frau – ein geflügeltes Wort – ist leider noch immer keine Realität. Im Vergleich zu Männern sind Frauen:
- bestens aus- und weitergebildet
- nach wie vor schlechter entlohnt
- weitaus häufiger in Teilzeitjobs
- kaum in Führungspositionen vertreten
- privater und beruflicher Mehrfachbelastung ausgesetzt.
Das hat Gründe, an denen manche Frau nicht unbeteiligt ist.

Um sich trotz dieser Gegebenheiten durchzusetzen und so der Gleichstellung ein Stück näher zu kommen, sollten Frauen einige Strategien und Werkzeuge beherrschen: In diesem Seminar lernen Sie, in welchen Situationen Sie selbst dazu einladen oder zumindest zulassen, von Männern übervorteilt zu werden. Anschließend lernen Sie Strategien kennen, wie Sie diese Verhaltensweisen ändern und Gleichstellung aktiv erarbeiten können.
- Die eigenen Verhaltensmuster und die des männlichen Gegenübers erkennen
- Sich über die eigenen Ziele, Wünsche und Bedürfnisse klar werden und Strategien entwickeln, wie diese erfüllt werden können
- Die Motive des männlichen Gegenübers erkennen
- Die eigene Wirkung: Auftreten, Körpersprache, Stimme, Outfit
- Gefühls- und Zustandsmanagement
- Umgang mit Kritik
- Sicher in Verhandlungen
- Sie sind sich Ihrer Verhaltensmuster bewusst und können diese aktiv verändern.
- Sie kennen Ihre Außenwirkung und können diese gezielt beeinflussen.
- Sie können positiver mit Kritik und Konflikten umgehen.
- Sie sind sicher in Verhandlungen und können Ihre Ziele und Argumente kurz und prägnant formulieren.
Frauen, die sich Gleichstellung aktiv selbst erarbeiten wollen
Mag. Christine Robicsek, Marketingmanagerin