In diesem Lehrgang erwerben Sie hochwertiges Fachwissen für eine Laufbahn als Trainerin bzw. Trainer in Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Institutionen wie dem Arbeitsmarktservice. Viele Trägereinrichtungen achten auf diesem hart umkämpften Markt auf gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit dieser Ausbildung erhöhen Sie Ihre beruflichen Ein- und Aufstiegschancen am Trainingsmarkt. Sie erwerben Wissen und Praxis-Know-how in allen maßgeblichen Bereichen - von der Auftragsklärung bis zur Durchführung. Sie lernen, Ihr Fachwissen zielgruppenspezifisch aufzubereiten, vor größeren Gruppen selbstbewusst aufzutreten und in Konfliktsituationen lösungsorientiert zu agieren. So professionalisieren Sie sich als Trainerin bzw. Trainer und punkten gegenüber dem Mitbewerb!
Grundlagen des Trainings
- Ankommen, Kennenlernen, Organisatorisches
- Der Einstieg macht's: Die Seminareröffnung als Basis für das Gelingen eines Trainings
- Die Bühne: Einstellung und Haltung als Trainerin bzw. Trainer
- Die Gruppe als kooperierendes System

Kommunikation, Präsentation und professioneller Medieneinsatz
- Nonverbale und verbale Kommunikation
- Der Aufbau einer gelungenen Präsentation und die Aufbereitung von Lerninhalten
- Medieneinsatz/Mediendidaktik: Tools und Know-how
- Kommunikationsmodelle

Seminarplanung - von der Idee bis zur Umsetzung
- Elemente der Seminarplanung
- Zielgruppen definieren
- Taxonomien von Lernzielen
- Zeitmanagement
- Das Drehbuch - die Regie
- Methodenvielfalt zur Wissenserarbeitung

Gruppendynamische Prozesse steuern - Konfliktmanagementkompetenz
- Meine Rolle als Trainerin bzw. Trainer
- Leitungskompetenz erlangen und behalten
- Situatives Führen von Lerngruppen
- Von der Gruppe zum Team
- Rangdynamik in Gruppen
- Interventionsmöglichkeiten bei Konflikten

Professionelles Selbst- und Trainingsmarketing
- Seminarbeschreibungen kundInnenorientiert formulieren
- Werbemöglichkeiten
- Selbstmarketing: Die Marke "Ich" als Trainerin bzw. Trainer finden
- Angebote finden, Auftragsklärung

Der Feinschliff
- Lerntransfer - inhaltliche Zusammenfassung
- Persönliche Kompetenzen darstellen
- Individuelles Feedback
- Lehrgangsabschluss

Diplomierung und Zertifizierung
- Multiple Choice-Test, Seminardesign, Live-Sequenz, Fachgespräch
- Sie konzipieren und führen Schulungen und Vorträge erfolgreich durch.
- Sie haben sich ein vielfältiges Repertoire an Methoden erarbeitet.
- Sie sind kompetent und sicher im Umgang mit Gruppen.
- Sie vermitteln Wissen effizient und können Lernziele umsetzen.
- Als zertifizierte Fachtrainerin bzw. zertifizierter Fachtrainer bieten Sie Ihre Dienstleistung sowohl in Aus- und Weiterbildungseinrichtungen als auch in Unternehmen an.
- Mit dem Zertifikat für Fachtrainerinnen und Fachtrainer erhöhen Sie Ihre Marktchancen durch einen unabhängigen Kompetenznachweis.
- Der Diplomlehrgang entspricht den AMS-Kriterien, sodass Sie auch im arbeitsmarktpolitischen Bereich als Trainerin bzw. Trainer arbeiten können.
Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie das BFI Wien Diplom und das SystemCert Personenzertifikat*, eine Akkreditierung nach der internationalen Norm ISO 17024, und dokumentieren dadurch offiziell Ihr Können.

* Bitte beachten Sie, für das Personenzertifikat gelten zusätzliche Voraussetzungen, u.a. eine abgeschlossene Berufsausbildung, allgemeine berufliche Praxis sowie praktische Erfahrung als Trainerin bzw. Trainer (weitere Details siehe online im Infofolder)
- Der Besuch des Informationsabends wird empfohlen.
- (Erste) Trainingserfahrung von Vorteil.
- Personen, die sich beruflich neu orientieren und in der Weiterbildungsbranche tätig werden wollen
- Personen, die Seminare oder Kurse bei Bildungsträgern leiten
- Führungskräfte, die ihre Schulungs- und Vortragskompetenz professionalisieren möchten
- Personen, die mit betriebsinternen Schulungsaufgaben betraut sind oder häufig Präsentationen durchführen
Isabella Schnabel, Heiko Geschwandtner, Fachtrainerin/Fachtrainer und systemische Coaches
- Bitte planen Sie zusätzlich Zeit für Peergruppentreffen im Umfang von ca. 20 UE ein.
- Akkreditiert durch die Weiterbildungsakademie Österreich (9 ECTS): www.wba.or.at und anrechenbar mit 9 ECTS beim wba-Zertifikat.
- Die Tageskurse sind für Bildungskarenz geeignet (mind. 20 Stunden pro Woche).