Doppelte Buchführung, Einnahmen-Ausgaben-Rechnung, Kontierung und Kassabuchführung: Nachdem Sie sich im "Betriebswirtschaftlichen Grundmodul" das kaufmännische Grund-Know-how gesichert haben, vermitteln wir Ihnen in diesem Lehrgang alles Wissenswerte aus dem Finanz- und Rechnungswesen.
Bereiten Sie sich mit dem BFI Wien flexibel auf Ihren Lehrabschluss "Finanz- und Rechnungswesenassistenz" vor. An einem Tag pro Woche bringen wir Ihnen im Präsenzunterricht sämtliche finanztechnischen Themen näher. Parallel dazu haben Sie drei Monate lang Online-Zugang zur Lernplattform und vertiefen die Inhalte orts- und zeitunabhängig.
- Grundlagen und Rechtsgrundlagen des Rechnungswesens
- Doppelte Buchführung
- Einnahmen-Ausgaben-Rechnung
- Verbuchung laufender Geschäftsfälle (Anzahlung, Verbuchung Löhne und Gehälter und Kredit/Bankomatkassa)
- Kontierung von Belegen und Verbuchung
- Steuern und Abgaben (Schwerpunkt Umsatzsteuer und Umsatzsteuer-Voranmeldung sowie Monatsabschluss mit dazugehörigem Formularwesen)
- Kassabuch, Bargeldverordnung, Registrierkassenpflicht etc.
- Schwerpunkt Vorbereitungsarbeiten für den Jahresabschluss (Abschreibung, Forderungsbewertung, Vorratsbewertung, Rückstellungen, Rechnungsabgrenzung)
- Arbeiten im Rahmen der Umsatzsteuervoranmeldung
- Interpretation von Lohn- und Gehaltsabrechnungen
- Erfolgsrechnungen der Kostenrechnung wie Break-even-Point oder Deckungsbeitragsrechnungen
- Sie haben sich für Tätigkeiten auf Basis des Berufsbildes "Finanz- und Rechnungswesenassistenz" qualifiziert.
- Sie erwerben die erforderlichen Kenntnisse, um die Lehrabschlussprüfung erfolgreich abzulegen.
- Mit dem formalen Lehrabschluss haben Sie bessere Berufschancen auf dem Arbeitsmarkt und erlangen die Berechtigung, die Berufsreifeprüfung zu absolvieren.
- Nach positiver Absolvierung der Lehrabschlussprüfung an der Wirtschaftskammer erhalten Sie das Lehrabschlusszeugnis für den Lehrberuf "Finanz- und Rechnungswesenassistenz".
- Im Fall einer Zusatzprüfung erhöhen Sie durch den zweiten Lehrabschluss zusätzlich Ihre beruflichen Chancen.
- Vollendung des 18. Lebensjahres und Nachweis über eineinhalb Jahre einschlägige Berufspraxis bzw. Personen mit verwandtem Lehrberuf (Auskünfte zu verwandten Lehrberufen erhalten Sie bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer, http://wko.at/Wien/lap)
- Besuch des Betriebswirtschaftlichen Grundmoduls bzw. vergleichbare Kenntnisse insbesondere der Verbuchung laufender einfacher Geschäftsfälle in der doppelten Buchhaltung
- Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
- EDV-Grundkenntnisse (z. B. ECDL-Niveau in MS Word und MS Excel)
Personen, die keine reguläre Lehrzeit absolviert haben, jedoch eineinhalb Jahre einschlägige Berufserfahrung vorweisen können und ihren formalen Lehrabschluss für den Lehrberuf "Finanz- und Rechnungswesenassistenz" nachholen möchten, bzw. Personen mit verwandtem Lehrberuf
An einem Tag pro Woche findet der Präsenzunterricht am BFI Wien statt (40 UE). Begleitend dazu vertiefen Sie das Gelernte auf einer E-Learning-Plattform zeit- und ortsunabhängig und können sich Ihre Lernzeit selbstständig einteilen (ca. 35 UE). Die E-Learning-Inhalte können Sie im Zeitraum von 3 Monaten so oft wie möglich wiederholen.

Bitte melden Sie sich gleichzeitig für das Grundmodul und das berufsspezifische Fachmodul an.
Die Kosten für die außerordentliche Lehrabschlussprüfung sind im Kurspreis nicht inkludiert, sondern direkt an die Wirtschaftskammer zu bezahlen (derzeit € 148,-).
Fördermöglichkeiten: Bitte informieren Sie sich beim Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) über Förderprogramme. Das Nachholen von Lehrabschlüssen wird unter bestimmten Voraussetzungen bis zu 100 % gefördert!
waff, 1020 Wien, Nordbahnstraße 36/1/4, Telefon: 01 / 217 48 / 555

Vorbereitungskurse für außerordentliche Lehrabschlussprüfungen werden von der AK Wien mit € 170,00 gefördert. Bitte fordern Sie Ihren AK Bildungsgutschein bei der Arbeiterkammer Wien an.