Bewegte Bilder erzählen Geschichten, unterhalten - und verkaufen. Und dank Smartphones, YouTube und Co. ist der Einstieg in dieses Medium zugänglicher denn je. In diesem Seminar lernen Sie die Grundlagen der digitalen Videoproduktion kennen. Wir zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Kameratypen und vermitteln Ihnen die wichtigsten Punkte in Sachen Bildkomposition und Beleuchtungstechnik, damit Sie rasch mit dem Dreh eigener Videos loslegen können. Ein kurzer Exkurs in die Postproduktion rundet das Seminar ab und zeigt Ihnen, was nach einem Videodreh alles möglich ist.
- Unterschiede gängiger Produktionsmöglichkeiten
- Kennenlernen der Grundbegriffe und Geräteeinstellungsmöglichkeiten für Videoproduktionen
- Grundlagen der Bildkomposition
- Ausleuchtung und der Einsatz von Beleuchtungsmitteln
- Postproduktion für Einsteigerinnen und Einsteiger
- Projektorganisation und die wichtigsten Funktionen in der Postproduktion
- Interesse an Videoproduktionen
- Grundlegende EDV-Kenntnisse (Download und Softwareinstallation)
- Personen aus den Bereichen Marketing, Eventmanagement oder Public Relations
- (Klein-)Unternehmerinnen bzw Unternehmer und Personen aus Vereinen, Interessenvertretungen oder NGOs, die sich die Grundlagen der Videoproduktion für Informations- oder Marketingzwecke aneignen wollen
- Journalistinnen und Journalisten, Bloggerinnen und Blogger
- Bühnentechnikerinnen und Bühnentechniker, Künstlerinnen und Künstler, Hobbyfilmerinnen und Hobbyfilmer, die ihre Fähigkeiten professionalisieren und/oder ihre Leidenschaft zum Beruf machen wollen
Dipl.-Ing. (FH) Michael Prager, CAMFIRE.media GmbH
Wir empfehlen Ihnen weiterführend den Besuch des Seminars "Praxisworkshop Videoproduktion"