ControllerInnen werden am Arbeitsmarkt stark nachgefragt – unabhängig von der
Wirtschaftslage. In diesem Lehrgang erwerben Sie alle standardisierten
Controllingkenntnisse, die Sie für einen beruflichen Einstieg ins Controlling
qualifizieren.
Im Grundlagenteil lernen Sie die wichtigsten Begriffe der doppelten Buchhaltung
und Methoden der Kostenrechnung kennen. Darauf aufbauend, bekommen Sie
einen intensiven Einblick ins Controlling und sind am Ende des Lehrgangs in der
Lage, die wichtigsten Instrumente des strategischen und operativen Controllings im
Arbeitsalltag sinnvoll einzusetzen. Zusätzlich zu den theoretischen Inputs bietet der
Lehrgang viele praxisorientierte Beispiele, wo Sie Ihre neu erlernten
Controllingkenntnisse vertiefen und anwenden können.
Im Rahmen des Lehrganges haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, Ihre Kenntnisse im MS Excel
zu vertiefen und die Anwendung praxisorientiert zu üben, da Excel eines der
wichtigsten Werkzeuge im Controlling ist. Auf der E-Learning-Plattform des BFI
wird Ihnen für diesen Kurs zusätzliches Unterrichtsmaterial zur Verfügung gestellt.
Grundbegriffe des Rechnungswesens
- Begriff und Merkmale, Konto, Vermögen, Kapital, Aufwand, Ertrag
- Zusammenhang zwischen Buchungen und Jahresabschluss

Kostenrechnung
- Grundlagen der Kostenrechnung: Kostenträger, Kostenstellen, Abgrenzung Aufwand und Kosten
- Unterteilung der Kosten: Fixe und variable Kosten, Einzel- und Gemeinkosten
- Kalkulation von Preisen und Stundensätzen, Periodenerfolgsrechnung
- Zusammenhang zwischen GuV und Kostenrechnung

Controlling
- Grundlagen des Controllings: Begriffe und Aufgaben
- Stellung des Controllings im Unternehmen
- Ziele des Controllings
- Aufgaben der/des professionellen Controllerin/Controllers
- Strategisches und operatives Controlling: Überblick
- Instrumente des Controllings: Überblick
- Strategisches Controlling: Ausgewählte Instrumente
- Vision, Werte, Leitbild
- Strategie: Begriff, Planung, Entwicklung, Umsetzung
- Unternehmens- und Umfeldanalyse
- Branchenanalyse
- Portfolioanalyse
- Operatives Controlling: Ausgewählte Instrumente
- Investitionsrechnungen und Nutzwertanalyse
- Budget und Budgetierung, Soll-Ist-Vergleich
- Kennzahlen: Cashflow, ROI, Umsatzrentabilität

Excel für das Controlling
- Tipps und Tricks im Umgang mit Excel
- Programmfunktionen, die für das Controlling relevant sind
- Diagramme: Professionelle Erstellung und Arbeit mit einfachen Diagrammen
- Lösung von Beispielen aus dem Lehrgang mithilfe von Excel

Praxis
- Bearbeitung von Fallbeispielen: Bilanz- und Unternehmensanalyse und integriertes Budget
- Excel für Junior ControllerInnen
- Prüfungsvorbereitung und Prüfung
- Sie beherrschen die Tools und Instrumente des Controllings und setzen sie bei Ihrer Arbeit gezielt und entscheidungsfördernd ein.
- Sie steigern Ihren Marktwert durch modernes Controllingverständnis und begleiten und gestalten maßgebliche Managementprozesse.
- Sie wirken durch Ihr Know-how an der langfristigen Existenzsicherung Ihres Unternehmens mit.

QUALIFIKATION:
Nach positiv abgelegter (schriftlicher) Lehrgangsprüfung erhalten Sie das BFI Wien Zeugnis und dokumentieren dadurch offiziell Ihr Können.
- Interesse an Zahlen und Rechnungswesen
- Sicherheit im Prozentrechnen
- Kenntnisse MS Office auf ECDL-Niveau
- Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (vgl. B2/C1)
- PC mit Internetzugang
- Grundkenntnisse in Buchhaltung (was ist eine Bilanz und eine GuV) und Kostenrechnung
- Personen, die sich theoretische und praktische Grundkenntnisse des Controllings aneignen und diese intensivieren möchten
- Personen, die eine Tätigkeit im Bereich Controlling anstreben
- HASCH- oder HAK-AbsolventInnen, Bürokaufleute mit Lehrabschluss sowie WiedereinsteigerInnen mit verschüttetem Fachwissen mit oder ohne Berufserfahrung, Personen mit EBC*L-A Zertifikat
Mag. Swanhilt Merstallinger, Unternehmensberaterin und Wirtschaftstrainerin