Das Immobiliencontrolling ist nicht nur die beste Möglichkeit Immobilien miteinander zu vergleichen, sondern bietet auch das nötige Werkzeug um Bewirtschaftungspotenziale zu erkennen. Sie erlernen Immobilien strategisch zu analysieren um eine solide Grundlage für das Immobilien- und Asset Management zu schaffen. Durch die Kombination aus Theorie und Praxis an realen Beispielen können KursteilnehmerInnen nach diesem Kurs Immobilien systematisch analysieren und Schlüsse ziehen.
- Erörterung der Einsatzmöglichkeiten für Immobiliencontrolling
- Datenerfassung und Datengewinnung zur Vorbereitung des Immobiliencontrollings
- Finanzmathematische Grundlagen für das Immobiliencontrolling
- Erörterung wichtiger Immobilienkennzahlen und Bildung von Kennzahlensystemen
- Besprechung der Möglichkeiten und Grenzen des Immobiliencontrolling
- Unterteilung des Erlernten nach Einsatzmöglichkeiten und Vorbereitung auf die Praxis
- Praxisbeispiele an realen Immobilien und Gruppenarbeiten
- Nachbesprechung der Beispiele und Abschlussfragestellungen
- Sie können Immobilien systematisch analysieren und Bewirtschaftungspotenziale erkennen.
- Reale Beispiele an bestehenden Immobilien ermöglichen Ihnen die Theorie auch in Praxisbeispielen zu verstehen.
- Interesse, die Besonderheiten des Immobiliencontrollings zu erlernen
- Grundkenntnisse des Controllings sind von Vorteil
- MitarbeiterInnen in Immobilienunternehmen
- (Angehende) Asset ManagerInnen
- (Angehende) VermögensberaterInnen