Sie sind mit der Konzernrechnungslegung vertraut und verfügen über grundlegendes Wissen im Bereich der IAS/IFRS? Dann bietet Ihnen dieser Kurs die Möglichkeit, sich mit ausgewählten Problemen der Konzernrechnungslegung auseinanderzusetzen. Sie werden sehen, den Einheitsgrundsatz zu verstehen, ist dabei von zentraler Bedeutung!
- Vergleich der Konsolidierung IFRS versus UGB
- Vorgehensweise bei Step Acquisitions
- Besonderheiten bei der Erstellung eines Konzernabschlusses nach IFRS
- Latente Steuern
- Diverse Sonderprobleme
- Sie wissen, wie die Erstellung eines Konzernabschlusses funktioniert, und kennen die Unterschiede zwischen IFRS und UGB.
- Sie wissen, wie ein Konzernabschluss nach IFRS aufzustellen ist.
- Sie sind fit für die Herausforderung Konzernabschluss und steigern Ihren Marktwert.
Kenntnisse der nationalen Rechnungslegung und Bilanzierung, entsprechende Grundkenntnisse der internationalen Rechnungslegung (Besuch des Grundlagenseminars IAS/IFRS) sowie Kenntnisse der Konzernrechnungslegung (Besuch des entsprechenden Grundlagenseminars)
BilanzbuchhalterInnen, ControllerInnen, MitarbeiterInnen des Finanz- und Rechnungswesens
Mag. Christian Steiner, Wirtschaftsprüfer, Österreichische Prüfstelle für Rechnungslegung (OePR), und Team
Dieses Seminar ist auch eine mögliche Fortbildung entsprechend den Inhalten des BibuG.