Die häufigsten Fehler beim Abschluss von Verträgen: Man unterschätzt ihre Bedeutung als zentrale Rechtsgrundlage - und: Man hat die gegenseitigen Verpflichtungen nur sehr rudimentär geregelt. Die schriftliche Absicherung einer Geschäftsbeziehung hat jedoch ihre Tücken, wenn Vereinbarungen rechtlich nicht umsetzbar sind. Im Rahmen dieses eintägigen Workshops lernen Sie die Grundlagen des österreichischen Vertragsrechts kennen und erarbeiten anhand von Praxisbeispielen, wie Sie häufige Fehlerquellen vermeiden und Verträge auf eine solide rechtliche Basis stellen können.
- Vertragsabschluss
- Allgemeine Geschäftsbedingungen
- Leistungsstörungen
- Verzug
- Gewährleistung und Schadenersatz
- Garantie
- Laesio enormis
- Wichtige vertragliche Nebenbestimmungen
- Besonderheiten beim Verbraucherrecht
- Sie gewinnen Sicherheit bei Vertragsverhandlungen.
- Sie leisten wertvolle Vorarbeit für den Vertragsabschluss und vermeiden häufige Fehlerquellen bei Vertragsverhandlungen.
- Sie erleichtern die rechtliche Prüfung durch Juristinnen bzw. Juristen und senken so Zeitaufwand und Kosten für den Vertragsabschluss.
Keine Voraussetzungen
- Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Unternehmen, die in ihrer täglichen Berufspraxis mit der Verhandlung und/oder dem Abschluss von Verträgen betraut sind
- (angehende) Unternehmerinnen und Unternehmer
Mag. Valentina Philadelphy, Rechtsanwältin und eingetragene Mediatorin
Eine juristische Vorbildung ist nicht erforderlich. Bitte beachten Sie, dass das Seminar eine abschließende Prüfung von Verträgen durch Juristinnen bzw. Juristen nicht ersetzt.