Sie sorgen in einer Bade-Kleinanlage (bis 130 m²) für den reibungslosen Ablauf des Badebetriebs? Mit dieser Aufschulung erlangen Sie die notwendigen Kenntnisse für die verantwortungsvolle Aufgabe als Sauna- und Badewartin bzw. Sauna- und Badewart für Großanlagen. Diese verfügen über Becken von mehr als 130 m². Mit diesem Kurzlehrgang erlangen Sie die notwendigen Kenntnisse - und Aufstiegsmöglichkeiten bis zur Betriebsleitung eines Bades.
- Eigenschaften des Wassers - Beckenbäder
- Grundlagen der Betriebsführung
- Grundlagen der Kommunikation
- Grundlagen des Beschwerdemanagements
- Rechtliche Grundlagen und Sicherheitsaspekte laut ÖNORM S 1150:2013
Als Sauna- und Badewartin bzw. Sauna- und Badewart steht Ihnen der Weg zur BademeisterIn oder zum Bademeister bzw. zur Betriebsleiterin und zum Betriebsleiter des Bades offen.
Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie das BFI Wien Zeugnis und dokumentieren dadurch offiziell Ihr Können.
- Mindestalter 18 Jahre
- Kopie des Reisepasses
- Helferschein
- Erste-Hilfe-Ausbildung (16 Stunden, nicht länger als 5 Jahre zurückliegend - Anmeldung nur gegen Nachweis möglich)
- Absolvierung des Lehrgangs "Sauna- und Badewartin, Sauna- und Badewart für Kleinanlagen" gemäß § 14 Abs.1 des Bäderhygienegesetzes
Personen, die als Sauna- und Badewartin bzw. Sauna- und Badewart in Tourismuszentren, privaten oder öffentlichen Wellnessbereichen, Hotels, Fitnesseinrichtungen und Badeanlagen arbeiten möchten
Diese Aufschulung ist nur in Kombination mit dem Lehrgang "Sauna- und Badewartin, Sauna- und Badewart für Kleinanlagen" gemäß § 14 Abs. 1 des Bäderhygienegesetzes buchbar.