Die Pflege ist das große Zukunftsthema, gesellschaftlich wie auch am Arbeitsmarkt. Besonders anspruchsvoll ist die Betreuung von an Demenz erkrankten Menschen – für Familienangehörige ebenso wie für professionelle Pflegeteams. Damit Betreuende eine fachkundige und würdevolle Alltagsbegleitung anbieten können, brauchen sie Kenntnisse und Kompetenzen. In diesem Lehrgang erwerben Sie ein fundiertes Verständnis für das Krankheitsbild und Wissen über die Bedürfnisse der Betroffenen. Der Lehrgang Demenzbetreuung bereitet Interessierte auf diese anspruchsvolle Tätigkeit umfassend und praxisnah vor.
- Kommunikation und Interaktion: Grundprinzipien, verbale und nonverbale Kommunikation, Haltungen und Einstellungen
- Lebensqualität und Würde: Bedürfnisblume von Kitwood, Techniken der Validation nach Naomi Feil, konkrete Anwendungen und Rollenspiele
- Bedürfnisse von Menschen mit Demenz kennen und verstehen lernen: Kennenlernen vielfältiger demenzieller Verhaltensweisen und darin enthaltene psychosoziale Bedürfnisse erkennen
- Die Welt der Demenz: Selbst-Vor-Sorge und Reflexion, Austausch eigener Erfahrungen etc.
- Wertfreier Umgang mit Demenz: Was braucht es? Was nicht?
- Umgang bei herausforderndem Verhalten demenzkranker Menschen: Verhalten und Signale von Menschen mit Demenz verstehen lernen
- Sie erhalten in diesem Lehrgang fundiertes Praxiswissen und Know-how zum Thema Demenzbegleitung.
- Sie bekommen das notwendige Rüstzeug, um demenzkranke Menschen wertschätzend und professionell zu betreuen.
- Sie werden in die Lage versetzt, auch Kolleginnen und Kollegen sowie Angehörige fachlich kompetent zu beraten.
- Sie erfahren, was Demenzerkrankungen sind, welche Einschränkungen damit einhergehen und wie sich das Leben der Erkrankten und deren Familie verändert.
- Sie erhalten wertvolle Tipps und Hinweise zum Umgang und zur Kommunikation mit Menschen mit Demenz
- Sie erwerben die erforderlichen Kompetenzen, um Betroffene zu unterstützen, ihren Alltag als erfüllt zu empfinden und daraus Lebensqualität zu schöpfen.
Nach Abschluss des Lehrgangs erhalten Sie das BFI Wien Zeugnis und dokumentieren dadurch offiziell Ihr Können.
- Soziale Kompetenz
- Mindestalter 20 Jahre
- Sehr gute Deutschkenntnisse
- Interessierte, die sich mit dem Thema Pflege Demenzkranker auseinandersetzen und darauf vorbereiten wollen
- Pflegende und Betreuende von Menschen mit Demenz
- Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter
- Beschäftigte in Sozialdiensten, in Kliniken und Pflegeheimen
- Heimhelferinnen und Heimhelfer
- Alltagsbetreuerinnen und Alltagsbetreuer
Rosemarie Fink, zertifizierte VTI Validationstrainerin, Coach für Pflegepersonal und Angehörigenberatung