Mit dieser fundierten Ausbildung sind Sie befähigt, als TrainerIn selbstständig Kurse und Workshops für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache professionell vorzubereiten und zu leiten. Anhand von Theorie und Praxis erhalten Sie im Lehrgang die fachliche Kompetenz und die erforderlichen Werkzeuge und Techniken für den Unterricht und die Arbeit als DaF-/DaZ-TrainerIn. Moderne Lernmethoden, wie z.B. Lerninhalte und Aufgaben auf unserer Lernplattform ermöglichen Ihnen ein zeit- und ortsunabhängiges Lernen.
DeutschtrainerInnen, die keine formale DaF-/DaZ-Ausbildung nachweisen können. Personen, die bereits Erfahrung in der Erwachsenenbildung mitbringen. Angehende TrainerInnen, die DaF-Kurse für Erwachsene halten wollen.
InteressentInnen müssen ein Bewerbungsformular ausfüllen und ein Aufnahmegespräch mit der Lehrgangsleitung führen. Zugangsvoraussetzungen müssen beim Aufnahmegespräch nachgewiesen werden (z.B. ausgezeichnete Deutschkenntnisse auf mindestens C1-Niveau).
- Kommunikative und sprachwissenschaftliche Grundlagen
- Präsentation und Unterrichtsmoderation
- Lernstile
- Grammatik
- Interkulturelle Kommunikation, Umgang mit Religion im Unterricht
- Vermittlung von Werte- und Orientierungsinhalten
- Phonetik
- Rezeptive und produktive Fertigkeiten
- Seh-/Hörverstehen
- Leistungsbemessung
- Lernhemmungen und Trauma
- Methodik
- Fremdsprachendidaktik im DaZ-Unterricht
- Rechtliche Aspekte
- Gruppendynamik
- Unterrichtspraxis im Übungskurs
Sie sind befähigt, selbstständig Kurse für Deutsch als Fremdsprache durchzuführen.
Sie finden Ihren Einsatzbereich in allen Einrichtungen und Unternehmen, in denen Fachwissen "Deutsch als Fremd- und Zweitsprache" vermittelt wird.
Der Lehrgang ist mit 14 ECTS-Punkten im Rahmen der wba akkreditiert und entspricht den geltenden gesetzlichen Bestimmungen nach IV-V 2017.
Die Ausbildung umfasst 186 UE Präsenzzeit und Hospitationen im Ausmaß von 20 UE sowie ungefähr 206 UE Selbstlernzeit.
Mag. Elisabeth Lengauer & TrainerInnen-Team