Lernen muss man lernen. Als Lerncoach mit Spezialisierung auf Legasthenie und Dyskalkulie unterstützen Sie Kinder, Jugendliche, Studierende und Erwachsene mit Lernschwierigkeiten. Sie versuchen die Ursachen zu ergründen und erstellen individuelle Trainings- und Förderpläne. Sie kennen Lernmaterialien und Strategien zur Förderung der Konzentration und Aufmerksamkeit. In dieser praxis- und anwendungsorientierten Ausbildung erarbeiten Sie sich die notwendigen Kompetenzen, theoretischen Grundlagen, Beratungs-Know-how und erwerben ein breites Methodenrepertoire. Bereits im Lehrgang sammeln Sie erste praktische Erfahrungen bei der Erstellung von individualisierten Trainingskonzepte und deren Durchführung.
- Lernen und individuelles Lern- und Zeitmanagement
- Lerntheorien
- Teilleistungsschwächen
- Spielpädagogik (Lehrausgang)
- Konzentrationsförderung, Stressabbau, Entspannungstechniken
- Hyperaktivität, ADHS
- Legasthenie/LRS (Lese-Rechtschreib-Schwäche)
- Dyskalkulie (Rechenschwäche)
- Fördermaßnahmen und Trainingspläne
- Beratungsgespräch und Lerncoaching (Kommunikation mit Eltern und Kind, Prozessklärung und -verlauf, Beziehungsaufbau)
- Selbstständigkeit
- Abschluss

Detailinfos zu den Modulthemen finden Sie im Informationsfolder.
- Sie unterstützen Menschen mit Lernproblemen - meist Kinder, Jugendliche und Studierende - bei der Bewältigung des stressigen Lern- und Schulalltags.
- Sie entwickeln selbstständig individuelle Trainings- und Förderpläne.
- Sie erkennen Teilleistungsschwächen und können bei Konzentrationsproblemen Hilfe leisten.
- Sie arbeiten reflektiert, methodengeleitet und systematisch.
- Sie stehen Personen mit Lernschwierigkeiten mit Informationen und Hilfsangeboten kompetent zur Seite.
- Als diplomierter Lerncoach - Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin und -trainer steht Ihnen ein weites Betätigungsfeld offen. Aufgrund Ihrer Fachkompetenz können Sie sich entweder selbstständig machen oder Ihre Kenntnisse in Ihrem Grundberuf (Kindergarten, Hort, Volksschule, höhere Schule, Universitäten, Nachhilfeinstitute, Lerninstitute, Erwachsenenbildungseinrichtungen) umsetzen.
Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie das BFI Wien Diplom und dokumentieren dadurch offiziell Ihr Können.
- Abgeschlossene Schulausbildung empfohlen
- Teilnahme am Informationsabend empfohlen
- PC/Laptop, Internet, Webcam und Micro (evtl. Headset) für die Online-
- Personalisierte E-Mail-Adresse bitte bei Anmeldung angeben
- Personen pädagogischer Berufsgruppen, die ihre Lernberatungskompetenz vertiefen möchten (Lehrerinnen und Lehrer, Kindergärtnerinnen und Kindergärtner, Horterzieherinnen und -erzieher, Sozialpädagoginnen und -pädagogen, Lektorinnen und Lektoren, Psychologinnen und Psychologen etc.)
- Personen, die eine neue Berufslaufbahn einschlagen möchten (Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger, Ein- und Umsteigerinnen bzw. Ein- und Umsteiger)
Lisa Gruber, Lerncoach, Lebens- und Sozialberaterin, und Team
- Bitte planen Sie zusätzlich Zeit für Peergruppentreffen im Umfang von ca. 20 UE und mindestens 100 UE vertiefende Übungen im Selbststudium (Vor- und Nachbereitungen von Modulen, Testungen, Erstellung von Stundenbildern und Trainingsplänen etc.) ein.
- Akkreditiert durch die Weiterbildungsakademie Österreich (18 ECTS): www.wba.or.at | anrechenbar mit 5,5 ECTS beim wba-Zertifikat bzw. 12,5 beim wba-Diplom sowie 2 ECTS als Lehrgangsbonus anrechenbar bei der Sozialen oder der Personalen Kompetenz.
- Die Tageskurse sind für Bildungskarenz geeignet (20 Stunden pro Woche).

ACHTUNG: Auch im Frühjahr 2022 kann der Lehrgang gerne rein "online" mit Trainerinnen im Live-Webinar besucht werden. (Auch hybride Lösungen sind je nach aktueller Situation und Ihren Bedürfnissen möglich und vom Trainerinnenteam bereits erprobt: TeilnehmerInnen vor Ort bzw. online zugeschaltet.)