Zertifizierte Datenschutzbeauftragte und Zertifizierte Datenschutzbeauftragter
  • AK extra Digi-Bonus Logo
  • Arbeiterkammer Wien Logo
Zertifizierte Datenschutzbeauftragte und Zertifizierte Datenschutzbeauftragter
Das erwartet Sie

Nicht zuletzt seit Einführung der Datenschutzgrundverordnung 2018 hat das Thema Datenschutz und Informationssicherheit oberste Priorität und stellt viele Unternehmen vor große Herausforderungen: In diesem Lehrgang lernen Sie u.a. die rechtlichen und technischen Grundlagen des Datenschutzes kennen. Zudem lässt Sie eine praktische Ist-Analyse schon während des Kurses Veränderungsprozesse in der Firma anstoßen. Im Anschluss an den Lehrgang stehen Ihnen wertvolle Checklisten zur Verfügung und Sie haben die Gelegenheit, Ihre Kenntnisse mit dem Kompetenzzertifikat "Datenschutzbeauftragte/r Basic" zu belegen.

Inhalte

- Konkrete Bedrohungsszenarien aus dem Unternehmensalltag
- Modelle für Informationssicherheit: BSI-Grundschutz und ISO/IEC 27001
- DSGVO 2018 im Detail
- Rolle des/der Datenschutzbeauftragten und der Datenschutzbehörde
- Rechte und Pflichten, Verantwortung und Haftung
- Erstellung von Datenschutzleitlinien Ihres Unternehmens
- Maßnahmen zur Sensibilisierung der MitarbeiterInnen in Bezug auf Datenschutz
- Dokumentation des Ist-Zustandes Ihrer IT
- Identifikation kritischer Prozesse
- Technische Gefährdungen im Unternehmen
- Maßnahmenkataloge zur Umsetzung von IKT-Sicherheit
- Umweltanalyse: Bewertung der kritischen Prozesse, Gegenmaßnahmen

Nutzen und Karrieremöglichkeiten

- Sie kennen die aktuellen rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes.
- Sie sind sich möglicher Gefährdungsszenarien im Hinblick auf Informationssicherheit in Ihrem Unternehmen bewusst.
- Sie kennen die notwendigen technischen Grundlagen zur Umsetzung der DS-Richtlinien.
- Sie sind in der Lage, Ihr Unternehmen im Hinblick auf die DSGVO 2018 zu bewerten und gegebenenfalls notwendige Veränderungen in Ihrem Betrieb einzuleiten.
- Sie können Leitlinien und Checklisten zur Umsetzung datenschutzrechtlicher Maßnahmen erstellen.

Abschluss

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie das BFI Wien Zeugnis sowie das SystemCert Kompetenzzertifikat "Datenschutzbeauftragte/r Basic", eine Akkreditierung nach der internationalen Norm EN ISO 17024, und dokumentieren dadurch offiziell Ihr Können.

Voraussetzungen

Für den Antritt zur Zertifizierungsprüfung sind folgende Voraussetzungen notwendig:
- Abgeschlossene Berufsausbildung oder Matura (AHS) ODER
- Berufserfahrung im Umfang von 4 Jahren auf Basis einer Beschäftigung von mindestens 20 Wochenstunden

Der Besuch des Lehrgangs ist auch ohne Absolvierung der Zertifizierung möglich. Ohne Zertifizierung erhalten Sie eine Kursbesuchsbestätigung.

Zielgruppe

-KMU, die sowohl rechtliche als auch technische Aspekte der Informationssicherheit abdecken wollen
- Personen, die innerbetrieblich für Datenschutzfragen zuständig sind, z. B. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der IT-Abteilungen, der Revisions- und Rechtsabteilungen sowie Mitglieder der Geschäftsführung
- Betriebsräte und -Betriebsrätinnen, die sich über MitarbeiterInnenrechte hinsichtlich Datenschutz informieren wollen
- Personen, die in IT- oder Unternehmensberatung tätig sind, sowie Juristinnen und Juristen die Datenschutzberatung als Dienstleistung anbieten

Bitte beachten Sie

Über unsere mobile Mikrolern-App können Sie Ihr Wissen zeit- und ortsunabhängig auch noch Monate nach Ihrem Seminarbesuch nachhaltig festigen.

Haben Sie ein Anliegen?

FAQ - Häufige Fragen

Haben Sie eine Frage? Finden Sie Ihre Antwort unter den FAQ - Häufigen Fragen.

Mehr erfahren

Der Newsletter des BFI Wien

Abonnieren und Vorteile sichern: Unsere Newsletter informieren Sie über aktuelle Bildungsangebote, Veranstaltungen, attraktive Gewinnspiele und vieles mehr!

Jetzt anmelden