Diese Kursreihe bereitet angehende PflegehelferInnen, Heimhilfen und Personen, die eine Ausbildung für einen Beruf im Gesundheitswesen anstreben, auf die spezifischen sprachlichen Herausforderungen in diesen Berufen vor. Der Kurs ist eine Ergänzung zu Deutschkenntnissen auf B1-Niveau und dient der Vorbereitung auf die jeweiligen Ausbildungswege.
Die vier Module ergänzen sich inhaltlich, sind jedoch einzeln und unabhängig von einander buchbar.

Modul 1: Grundwortschatz
Modul 2: Verbale Kommunikation – Gesprächsführung
Modul 3: Schriftliche Kommunikation – Planung und Dokumentation
Modul 4: Gesundheitseinrichtungen in Österreich
Personen, die eine Ausbildung für einen Pflege- oder Gesundheitsberuf antreten und sich sprachlich darauf vorbereiten wollen.
Gute Deutschkenntnisse auf mindestens Niveau A2/B1 nach dem europäischen Referenzrahmen.
Gute Deutschkenntnisse auf mindestens Niveau A2/B1 nach dem europäischen Referenzrahmen.
Die Kenntnis von einfachen anatomischen Fachausdrücken und häufig verwendeten medizinischen Begriffen bilden die Basis der Ausbildung pflegender Berufe. In diesem Kurs wird der Grundwortschatz der Alltagssprache um fachspezifische Begriffe und Ausdrücke erweitert. Die neu erworbenen Sprachkenntnisse können den Start einer Ausbildung im Gesundheits- und Pflegebereich deutlich erleichtern.

- Anatomischer Grundwortschatz und Fachbegriffe
- Die Grundlage des Pflegeprozesses: Aktivitäten des täglichen Lebens
- Schmerzen, Beschwerden
- Gesundheitsvorsorge, Betten, Körperpflege
- Medikamente und medizinische Verfahren
- Medizinische Geräte und pflegerische Materialien
- Hygienevorschriften und Maßnahmen
Die Vortragende ist Deutschtrainerin und Gesundheitsförderin und hat langjährige Erfahrung in der Gesundheitsbranche und in der Erwachsenenbildung. Mit abwechslungsreichen Unterrichtsmethoden bietet sie anregende Einblicke in die Welt der Pflege.