Sie möchten Ihren Traum von einem eigenen Gastronomiebetrieb verwirklichen? Wir unterstützen Sie dabei:
In Österreich das Gastgewerbe reglementiert. Als selbständiger Unternehmer und zukünftiger Inhaber eines Gastronomiebetriebes ist eine Befähigungsprüfung – bestehend aus 2 Modulen – bei der Meisterprüfungsstelle der Wirtschaftskammer abzulegen. In unserem Vorbereitungslehrgang werden genau jene fachspezifischen, rechtlichen und kaufmännischen Inhalte vermittelt, die auch prüfungsrelevant sind. Zusätzlich wird besonderes Augenmerk auf wichtige Managementthemen gelegt, die für die selbstständige Berufsausübung und eine erfolgreiche Unternehmensführung ausschlaggebend sind.
- Rechtskunde
- Lebensmittelkunde
- Küchenkunde
- Getränkekunde
- Restaurantkunde
- Logiskunde
- Hygiene
- Unfallverhütung
- Umweltschutz
- Unternehmensführung,
- Kostenrechnung, Kalkulation und Controlling
- Marketing
- Management
- Organisation und Kommunikation
- Sie erwerben die erforderlichen Kenntnisse, um die Befähigungsprüfung für das Gastgewerbe erfolgreich abzulegen.
- Die bestandene Befähigungsprüfung bei der Meisterprüfungsstelle der WKO ersetzt auch die Ausbilderprüfung
- Neben weiteren formalen Zugangsvoraussetzungen haben Sie mit der Befähigungsprüfung die Möglichkeit, sich als Gastronomin bzw. Gastronom selbstständig zu machen.
- Mindestalter von 18 Jahren
- Gute Deutschkenntnisse
- Beherrschung der Grundrechnungsarten
Personen, die einen Gastronomiebetrieb übernehmen bzw. sich selbstständig machen möchten.
Für jene, die bereits die Unternehmerprüfung abgelegt haben oder aufgrund einer bereits absolvierten kaufmännischen Ausbildung (z.B. kfm. Lehre, Handelsschule, Handelsakademie) die Unternehmerprüfung nicht ablegen müssen, entfällt der schriftliche Teil der Prüfung.