Sie wollen ein Café eröffnen, ein Gasthaus, ein Restaurant? Wenn Ihr Betrieb Erfolg haben soll, ist die professionelle Vorbereitung das A und O. Wir unterstützen Sie dabei! In Österreich ist das Gastgewerbe reglementiert: Als selbstständige Unternehmerin bzw. als selbständiger Unternehmer und Inhaberin bzw. Inhaber eines Gastronomiebetriebes brauchen Sie eine Befähigungsprüfung. Sie besteht aus zwei Modulen und wird bei der Meisterprüfungsstelle der Wirtschaftskammer abgelegt. In unserem Lehrgang erlernen Sie genau jene Inhalte, die Sie für die Prüfung brauchen – und die für Ihre berufliche Zukunft relevanten Managementkenntnisse. Viel Erfolg!
- Rechtskunde
- Lebensmittelkunde
- Küchenkunde
- Getränkekunde
- Restaurantkunde
- Logiskunde
- Hygiene
- Unfallverhütung
- Umweltschutz
- Unternehmensführung
- Kostenrechnung, Kalkulation und Controlling
- Marketing
- Management
- Organisation und Kommunikation
- Sie bereiten sich auf die in Österreich (neben weiteren formalen Zugangsvoraussetzungen) vorgeschriebene Befähigungsprüfung für das Gastgewerbe vor.
- Sie legen sich die Kenntnisse und Kompetenzen zu, um sich im Anschluss an die Prüfung als Gastronomin bzw. Gastronom selbstständig zu machen.
- Sie erwerben das Wissen, das Ihnen ermöglicht, Ihren Betrieb auch langfristig erfolgreich zu führen.
- Die bestandene Befähigungsprüfung bei der Meisterprüfungsstelle der WKO ersetzt auch die Ausbilderprüfung.
- Mindestalter von 18 Jahren
- Gute Deutschkenntnisse
- Beherrschung der Grundrechnungsarten
Personen, die einen Gastronomiebetrieb übernehmen bzw. sich selbstständig machen möchten.
Für jene, die bereits die Unternehmerprüfung abgelegt haben oder aufgrund einer bereits absolvierten kaufmännischen Ausbildung (z.B. kfm. Lehre, Handelsschule, Handelsakademie) die Unternehmerprüfung nicht ablegen müssen, entfällt der schriftliche Teil der Prüfung.