Durch das Coronavirus ist die Planung einer sicheren Veranstaltung noch schwieriger geworden – schließlich gilt es, zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen zu bedenken. Ein Präventionskonzept umfasst einerseits Vorgaben zur Schulung der MitarbeiterInnen und andererseits Maßnahmen zur Minimierung des Infektionsrisikos. Nach dieser Schulung sind Sie in der Lage präventive Maßnahmen zur Infektionsvermeidung (z.B.: Hygienemaßnahmen) und Sofortmaßnahmen im Betrieb zu konzipieren und zu implementieren.
- Aufbau und Gliederung eines Präventionskonzeptes
- Risikobeurteilung
- Risikodarstellung
- Regelung zur Steuerung der Besucherströme
- Mustervorlage eines Covid 19-Präventionskonzeptes
- Sie sind in der Lage auf Basis einer von Ihnen erstellten Risikoanalyse ein COVID-19-Präventionskonzept zu erstellen und Maßnahmen zur Minimierung des Infektionsrisikos in spezifischen Bereichen zu beschreiben.
- Sie konzipieren Verhaltensregelungen, angepasst an die Art und Funktion der jeweils auszuübenden Tätigkeiten, unter Berücksichtigung der Art der Veranstaltung und zugeschnitten auf den spezifischen Veranstaltungsort.
- Sie wissen um weiterführende Maßnahmen hinsichtlich, Reinigung, Stehplatzmanagement und Optimierung der Luftumwälzungen etc.
COVID-19-Beauftragte/r im Betrieb, Sicherheitsfachkräfte, Hygienebeauftragte etc.
ExpertInnen des Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs