In diesem Seminar erfahren Sie, dass Betriebliche Altersvorsorge für MitarbeiterInnen gar nicht mystisch ist, wie von BAV-BeraterInnen manchmal dargestellt. In Wirklichkeit sind die Basics und die entscheidenden Fakten sowie die Wirkungen betrieblicher Vorsorgemodelle in wenigen Schritten erklärt. Rasch kann ein klares Bild über den Nutzen für das Unternehmen und die MitarbeiterInnen entstehen. Zielsetzung des Seminars ist es, die TeilnehmerInnen darin „fit“ zu machen, Erstgespräche mit BAV-BeraterInnen (z. B. von Versicherungsgesellschaften oder BAV-Beratungsunternehmen) auf „Augenhöhe“ zu führen, die richtigen Fragen zu stellen und Vor- oder Nachteile angebotener Vorsorgelösungen rasch zu erkennen.
- Allgemeine und rechtliche Grundlagen der Betrieblichen Altersvorsorge (MitarbeiterInnenvorsorge) - BAV
- Welche Durchführungswege gibt es und für wen ist welcher geeignet (Pensionszusage, Pensionskasse …)?
- Voraussetzungen für die Einrichtung betrieblicher Vorsorgen
- Wirkungen betrieblicher Vorsorgemodelle (beim Mitarbeiter/bei der Mitarbeiterin, im Unternehmen, bilanziell)
- Wie stellt sich der Markt der BAV-BeraterInnen heute dar?
- Welche Kriterien machen eine/n für unser Unternehmen geeignete/n BAV-BeraterIn aus?
- Welche Ziele und Voraussetzungen hat unser Unternehmen im Bereich BAV?
- Wie kann ich mich auf das Gespräch vorbereiten?
- Welche (insbesondere kritischen) Fragen stelle ich?
- Woran erkenne ich den Nutzen für unsere MitarbeiterInnen und unser Unternehmen?
- Wie sind aus Angeboten ersichtliche Zahlen, Daten, Vertragsbestimmungen zu interpretieren?
- Wie wird BAV-Beratung vergütet?
- Sie erwerben in kompakter Form wichtiges Basiswissen über die Betriebliche Altersvorsorge.
- Sie steuern mithilfe der im Seminar erarbeiteten BAV-Checkliste das Gespräch mit dem/der BAV-BeraterIn.
- Durch Ihre gezielten Fragen wird die Beratung rasch „auf den Punkt“ gebracht.
- Ihr fachliches Basiswissen und Ihre kompetente Gesprächsführung ermöglichen zügig Ergebnisse.
- Sie sind in der Lage, Angebote auf ihre Leistungsfähigkeit hin zu prüfen.
- Ihre Mitwirkung sichert somit zeitgemäße und qualitätsorientierte betriebliche Vorsorgemodelle.
Leitende Angestellte und MitarbeiterInnen aus den Bereichen HR, Finanzen und Recht, Betriebsrätinnen und Betriebsräte, AssistentInnen der Geschäftsführung sowie mit dem Thema BAV Befasste und daran Interessierte
Erich R. Hoffmann, BAV-Spezialist