"Krise als Chance": Das Jahr 2015 brachte einen enormen Anstieg der AsylwerberInnen in Europa und auch in Österreich - hier haben 90.000 Menschen Asyl beantragt. Viele von ihnen haben berechtigten Anspruch auf politisches Asyl und werden voraussichtlich langfristig in Österreich bleiben. Eine schnelle Lösung der Konflikte in ihren Herkunftsländern ist nicht in Sicht. Die Integration von Personen mit Migrationshintergrund ist zu einer wichtigen sozialpolitischen Aufgabe und Herausforderung geworden.
Diese Ausbildung schafft eine professionelle Basis, um in diesem sozialen Umfeld zu arbeiten. Sie begleiten Asylsuchende während des Integrationsprozesses, sind AnsprechpartnerIn bei Eingliederungsfragen, beraten über Leistungen und Zuständigkeiten und sind das Bindeglied zur öffentlichen Verwaltung. Ihre spezielle Aufgabe ist es, individuelle Problemanalysen durchzuführen und eine ressourcenorientierte Lösung zu finden. Ein wichtiger Aspekt dabei ist auch die Netzwerkarbeit, die zu leisten ist.
Mit diesem Diplomlehrgang sprechen wir SozialarbeiterInnen, BetreuerInnen, KoordinatorInnen, PsychologInnen, PädagogInnen, BeraterInnen und TrainerInnen aus dem sozial- und berufspädagogischen Bereich, sowie Personen in der Freiwilligenarbeit an bzw. Interessierte, die sich auf dem Gebiet der Integration weiterbilden möchten. Wir würden uns freuen, AbsolventInnen der Diplomausbildung Sozialbegleitung und Sozialmanagement begrüßen zu dürfen, für die diese Ausbildung eine weitere Vertiefung darstellt.
Diese Angaben verstehen sich als Mindestvoraussetzungen:
- Abgeschlossene Berufs- oder Hochschulausbildung
- Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (vgl. B2)
- Psychische und geistige Eignung
- Reflexions- und Lernvermögen
- Besuch des Informationsabends wird empfohlen
- Interkulturelle Kommunikation
- Interkulturelle Ansätze und Kulturstandards
- Das Konzept der Lebenslagen
- Migration und Asyl, Fremdenrecht, Asylverfahren
- Soziologische Theorien der Integration
- Interkulturelle Beratungsansätze
- Umgang mit Trauma, Trauer
- Interkulturelle Konflikte
- Krisenintervention
- Umgang mit der Gefahr der Radikalisierung in unserer Gesellschaft
- Case Management
- Netzwerkmanagement
- Abgrenzung und Psychohygiene
- Durch Ihre im Lehrgang entwickelten speziellen Fähigkeiten, komplexen Aufgabenstellungen zu begegnen, sind Sie eine qualifizierte Fachkraft im Bereich der Integration.
- Sie geben MigrantInnen Hilfestellungen beim Berufseinstieg und bei sozialen Fragen.
- Sie sind bestens mit der österreichischen und europäischen Gesetzeslage vertraut und bieten wertvolle Beratungsleistungen.
- Als ausgebildete/r IntegrationsmanagerIn eröffnet sich Ihnen die Möglichkeit in einem spannenden und interessanten Berufsfeld zu arbeiten.

QUALIFIKATION:
Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie das BFI Wien Diplom und dokumentieren dadurch offiziell Ihr Können als diplomierte/r IntegrationsmanagerIn.
Mag. Susanna Kober