Nageldesign ist ein vielschichtiges, künstlerisches Handwerk zur Verschönerung und Pflege von Finger- und Fußnägeln. Die Hände spielen nicht nur in der menschlichen Kommunikation eine sehr große Rolle: Sie berühren, signalisieren oder beruhigen. Schöne, gepflegte Hände und Fingernägel verstärken die positive Ausstrahlungskraft eines Menschen. Der regelmäßige Besuch eines Nagelstudios ist mittlerweile ein selbstverständlich leistbarer Luxus.
Professionelle Gestaltung von natürlichen und künstlichen Nägeln erfordert umfassendes theoretisches und methodisches Fachwissen und viel praktisches Training. In einer abwechslungsreichen Mischung aus Theorie und Praxis erwerben Sie Schritt für Schritt die Fertigkeiten für Ihren künftigen Beruf als professionelle/r NageldesignerIn. Sie erlernen sowohl die allgemeine Reinigung und Pflege des Nagels als auch spezielle Bearbeitungstechniken und Gestaltungsmöglichkeiten. Neueste Erkenntnisse und der Einsatz von qualitativ hochwertigen, säurefreien Arbeitsmaterialien bereiten Sie umfassend vor, um die Gewerbeberechtigung zu erlangen.

Personen, die eine berufliche Tätigkeit im Bereich Nageldesign anstreben bzw. ihre bisherige Tätigkeit auf eine fundierte Basis stellen möchten und an einer optimalen berufsbegleitenden Vorbereitung auf die Gewerbeanmeldung interessiert sind
-Für das praktische Arbeiten im Lehrgang wird pro Tag mindestens ein Nagelmodell benötigt.
-Anatomie, Dermatologie, Hygiene
-Maniküre
-Nageldiagnose
-Nagelmathematik
-Nagelanomalien und Nagelerkrankungen
-Feiltechnik, Pinchtechnik, Fräsertechnik
-Tip- und Schablonentechnik
-Nagelbettverlängerung, Nagelbeißer
-Gel- und Acryltechnik, Resin
-Materialkunde und Produktchemie
- Betriebswirtschaftliche Grundlagen
- Arbeitszeitkontrolle
- Prüfungsvorbereitung
- Existenzgründung
-Sie sind bestens vorbereitet, um angestellt oder selbstständig als NageldesignerIn zu arbeiten.
-Die Lehrgangsprüfung erfolgt analog zur Arbeitsprobe an der Gewerbebehörde, sodass Sie sowohl in theoretischer als auch praktischer Hinsicht bestens auf die Gewerbeprüfung vorbereitet sind.
-Hochwertige säurefreie Materialien werden Ihnen während des Lehrgangs zur Verfügung gestellt.
-Die Ausbildung ermöglicht Ihnen einen Antrag auf Feststellung der individuellen Befähigung und danach eine Gewerbeanmeldung für das Teilgewerbe "Nageldesign".

Qualifikation:
Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie das BFI Wien Zeugnis und dokumentieren dadurch offiziell Ihr Können.

Die Lehrgangsgebühr inkludiert Materialkosten, die während des Lehrgangs anfallen (exklusive Pinsel). Für das kontinuierliche Üben zu Hause fallen weitere Materialkosten in Höhe von ca. € 500,00 an.
Für die praktische Umsetzung des Gelernten benötigen Sie mindestens ein Nagelmodell pro Lehrgangstag.