Java ist eine der weltweit am meisten eingesetzten Programmiersprachen. Viele Computer-Anwendungen brauchen Java, um am Endgerät zu funktionieren. Von Laptops bis hin zu Rechenzentren, Spielekonsolen, wissenschaftlichen Supercomputern, Mobiltelefonen. - Java ist weit verbreitet.

In diesem Diplomlehrgang erarbeiten Sie die Grundbegriffe, Sprachelemente und den objektorientierten Ansatz von Java. Anhand zahlreicher Best-Practice-Fallbeispiele erarbeiten Sie Lösungen für verbreitete Problemstellungen. Nach erfolgreichem Abschluss sind Sie in der Lage, selbstständig Programme zu schreiben und einfache grafische Benutzeroberflächen zu gestalten.
- Erfahrene AnwenderInnen, die eine berufliche Laufbahn in der Softwareprogrammierung anstreben und diese Programmiersprache intensiv erlernen möchten
- Erfahrung im Umgang mit PC, Betriebssystem und Anwendungsprogrammen
- Grundkenntnisse einer Programmier- oder Skriptsprache von Vorteil
- Grundlagen der Programmierlogik
- Grundlagen der objektorientierten Programmierung
- Klassen, Objekte, Vererbung, Interfaces
- Java-Grundlagen
- Exceptions
- Aufbau und Funktion einer grafischen Benutzeroberfläche (GUI)
- Java API als ständiger Begleiter
- Java-Packages
- Collections
- Rekursionen
- Erstellung eines kleinen Java-Programms mit GUI
- Programmierübungen auf Basis der theoretischen Inhalte
- Praktische Beispiele
- Präsentation des Abschlussprojekts
- Sie kennen die Syntax von Java und sind mit dem Java Development Kit sowie der Entwicklungsumgebung Eclipse vertraut.
- Sie können einfache Programme schreiben und sind in der Lage, als EinsteigerIn im Bereich Softwareentwicklung tätig zu werden.

QUALIFIKATION:
Nach bestandener Prüfung erhalten Sie das BFI Wien-Diplom und dokumentieren dadurch offiziell Ihr Können.
- Die Abschlussprüfung ist im Preis inbegriffen.
- Der Lehrgang umfasst 120 Präsenzeinheiten. Zum Üben und Vertiefen Ihrer Kenntnisse sowie für die Projektarbeit sind mindestens 100 Unterrichtseinheiten im Selbststudium mit Online-Tutoring vorgesehen. Bitte rechnen Sie mit insgesamt rund 20 Stunden Aufwand pro Woche.
Gerald Schuberth, BSc, Programmierer und Datenbankadministrator