Betreten Sie den virtuellen Raum in 3D und beeindrucken Sie mit fotorealistischer 3D-Darstellung! Erweitern Sie Ihre grafischen Darstellungs- und Gestaltungsmöglichkeiten und werten Sie Ihre Designs und Präsentationen mit 3D-Elementen auf.
Mit Blender steht Ihnen eine sehr umfangreiche 3D-Modellierungs- und Animationssoftware mit drei integrierten Renderern (klassischer Blender-Renderer für schnelles Rendering, physikalischer Cycles-Renderer für atmosphärisch-fotorealistisches Rendering und Freestyle-Renderer für Toon-Rendering bzw. Vektorexport) mit Hardware-angepassten Optimierungsmöglichkeiten als kostenlose Open-Source-Software zur Verfügung.
Sie erwerben die Fähigkeit, selbstständig einfache 3D-Modelle zu erstellen und als Pixel-Grafiken zur weiteren Verwendung zu exportieren sowie 3D-Modelle mit Materalien/Shadern (mit Farb-, Glanz-, Spiegelungs- und Transparenzeigenschaften) bzw. Texturen zu belegen und die Szene zu beleuchten.
Dieses Seminar legt besonderen Wert auf den strukturierten Einstieg in diese umfangreiche Software, weshalb die TeilnehmerInnenanzahl auf maximal acht Personen beschränkt ist.
- Personen aus den Bereichen Grafik, Design, Werbung, (Innen-)Architektur und Kunst, die Grundlagen der Modellierung eines 3D-Zeichenprogramms erlernen möchten
- Personen mit einschlägigen Vorkenntnissen, die sich den Einstieg in kostenlose 3D-Software erleichtern wollen
- Gute PC-Kenntnisse (Windows, Apple oder Linux)
- Räumliches Vorstellungsvermögen
- Beharrlichkeit
- Systemvoraussetzungen bei selbst mitgebrachtem PC: Hardware neuer als 2011, siehe https://www.blender.org/download/requirements/
- Download (Installation)
- Einrichten der Benutzeroberfläche (Fensterlayout, Rendererauswahl, Kamerabrennweite, Umgebungslicht, Aufklappmenüs bzw. Startup File einstellen)
- Optimierung für jeweilige Grafikkarte, Aktivierung von Addons

- Darstellungsmodi im Viewport
- Erstellen von Grundobjekten
- Bedienung der Kamera (Einrichten der Renderkamera)
- Rendervoreinstellungen, Renderengine Blender-Internal
- Kontrollierte Bewegung, Skalierung und Rotation von Objekten im Objektmodus (Kurzbefehle)
- Handhabung von "Modifiers"
- Objektvervielfältigungstechniken (Duplivert, Duplifaces, Dupligroup, Array)
- Subdivision Surfaces (harte/weiche Kanten, gesamtes Objekt)
- Aufbau eines Modells
- Veränderung und Verfeinerung der Objektstruktur im Polygon-, Kanten- und Punktmodus
- Auswahlwerkzeuge, Anpassung des Bearbeitungszentrums und Werkzeugausrichtung, Proportional Editing, Creasing (harte/weiche Kanten)

- Grundlegende Materialeigenschaften (Shaderauswahl, Farb-, Glanz-, Spiegelungs- und Transparenzeinstellungen)
- Vertexpainting
- Materialassignment
- Grundlegende Textureigenschaften (prozedurale Texturen, Image-Texturen, Texturmasken)
- Unwrapping
- Grundlagen Texturepainting
- Rendervoreinstellungen, Renderengine Cycles
- Beleuchtung (Lichtquelle, Umgebungslicht)
- Hintergrundbilder
- Grundlagen Nodeeditor
- Fotorealistisches Rendering und Export in diverse Grafikformate
- Sie erstellen einfache 3D-Modelle, können die gerenderten Ergebnisse als Grafiken zur weiteren Verwendung exportieren und sind in der Lage, auf den Grundkenntnissen aufbauend Ihre dreidimensionalen Vorstellungen umzusetzen.
- Kompatibilität mit allen gängigen 2D- und 3D-Grafikprogrammen ist selbstverständlich, es eröffnet sich für Sie eine Vielfalt an Möglichkeiten der Weiterverarbeitung der Ergebnisse.
Die verwendete Software ist kostenlos (GNU General Public License) erhältlich unter: https://www.blender.org/
Mag. Udo Klapf