Förderungen für Lehrbetriebe

Ausbildungsverbünde (zwischen- und überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen)

Gefördert werden Ausbildungsverbünde und Zusatzausbildungen über das Berufsbild hinaus im Ausmaß von 75 % der Kosten bis zu einer Gesamthöhe von € 1.000,00. Zusätzlich können Vorbereitungskurse auf die Lehrabschlussprüfung bis zu einer Gesamthöhe im Ausmaß von 75 % der Kosten bis zu einer Gesamthöhe von € 250,00 gefördert werden.

Ausgezeichnete und gute Lehrabschlussprüfung

Die Förderhöhe beträgt e 200,00 pro LAP mit gutem Erfolg und € 250,00 pro LAP mit Auszeichnung. Gleichmäßiger Zugang von jungen Frauen und Männern zu den verschiedenen Lehrberufen Ziel ist die verstärkte Aufnahme und Ausbildung von Mädchen in Lehrberufen mit einem Frauenanteil von max. 30 %. Unternehmen, die berechtigt sind, Lehrlinge nach dem Berufsausbildungsgesetz (BAG) oder dem Land Land und forstwirtschaftlichen Berufsausbildungsgesetz (LFBAG) auszubilden, können die Förderung beantragen.

Weiterbildung der AusbilderInnen

Gefördert werden Weiterbildungsmaßnahmen für AusbilderInnen im Ausmaß von 75 % der Kosten bis zu einer Gesamthöhe von € 1.000,00 pro Jahr. Nähere Informationen finden Sie auf der Seite der WKO (www.lehre-foerdern.at) oder bei den Ansprechpartner in den Wirtschaftskammern.

Berufsreifeprüfung

Die Berufsreifeprüfung ist während der Berufsschulzeit möglich. Für die Vorbereitungskurse und Prüfungen zur Berufsmatura fallen für die Lehrlinge keine Kosten an. Drei der vier Teilprüfungen (Deutsch, lebende Fremdsprache, Mathematik und Fachbereich aus jeweiligem Lehrberuf) für die Berufsmatura können vor der Lehrabschlussprüfung abgelegt werden. Nähere Informationen finden Sie auf der Website des Bundesministerium für Bildung und Frauen.  Ihre Anfragen richten Sie bitte an ministerium@bmbf.gv.at.