Förderungen des Arbeitsmarktservice Wien

Beihilfe für Ein-Personen-Unternehmen

Das Unternehmen erhält pauschalierten Ersatz des DienstgeberInnenanteilszur Sozialversicherung, wenn erstmalig ein/e ArbeitnehmerIn (Arbeitslose/rbzw. Arbeitssuchende/r) angestellt wird. Die Förderdauer beträgt ein Jahr.

Bildungskarenz

Die karenzierten MitarbeiterInnen erhalten Weiterbildungsgeld in Höhe desArbeitslosengeldes. Eine Bildungskarenz kann im Ausmaß von mindestenszwei Monaten bis zu maximal einem Jahr vereinbart werden.

Förderung der Beschäftigung älterer Menschen

Bei Productive Ageing geht es um präventive Maßnahmen zur Vermeidungvon Arbeitslosigkeit und um Maßnahmen zur Aufrechterhaltung und Steigerungder Erwerbstätigkeit älterer Arbeitskräfte. Instrumente dazu sind vorallem die Qualifizierung.

Förderung der Lehrausbildung

Ein Unternehmen oder eine Ausbildungseinrichtung erhält pauschalierten Zuschuss zu den Kosten der Lehrausbildung bzw. der integrativen Berufsausbildung für benachteiligte Jugendliche, für Frauen in Berufen mit geringem Frauenanteil etc.

Qualifizierungsförderung für Beschäftigte

Unternehmen können Beihilfe zu den Kosten der Qualifizierung ihrer MitarbeiterInnenbeantragen. Schwerpunkte bei den Zielgruppen sind: Ältere,Frauen, WiedereinsteigerInnen. Ziel dabei ist die Sicherung der Beschäftigungdurch Erleichterung der betrieblichen Weiterbildungsaktivitäten auf Basiseines Bildungsplans. Die Auswahl der Trainings erfolgt im Unternehmen.

Nähere Informationen finden Sie auf der Website des AMS Wien, in Ihrer regionalen AMS-Geschäftsstelle oder unter +43 1 878 71 - 0.