Sie haben Erfahrung im Bereich der Metallbearbeitung und des Stahlbaus und Ihr nächstes berufliches Ziel ist der erfolgreiche Abschluss der Gesellenprüfung. In diesem berufsbegleitenden Abendlehrgang erwerben Sie die erforderlichen Kenntnisse, um dieses Ziel zu erreichen.
Personen, die keine Lehre abgeschlossen haben und die Lehrabschlussprüfung Metallbearbeitung oder StahlbautechnikerIn nachholen möchten
- Nachweis über zwei Jahre einschlägige Berufspraxis (z. B. angelernt) oder mindestens die Hälfte der Lehrzeit
- Vollendung des 18. Lebensjahres
- Für weiterführende fachliche Auskünfte wenden Sie sich bitte an Johann Kirisits vom Fachausschuss der Metall- und Orthopädietechnik unter der Tel: +43 676 6409798.
- Fachkunde
- Fachzeichnen
- Fachrechnen
- Praktische Arbeit
- Fachgespräch
- Pneumatik
- CNC
- Dieser Vorbereitungskurs vermittelt Ihnen die Lehrinhalte und die praktische Arbeit, die Sie zur positiven Absolvierung der Lehrabschlussprüfung benötigen.
- Sie haben die Möglichkeit, in dem von Ihnen gewählten Beruf als FacharbeiterIn tätig zu sein.

QUALIFIKATION:
Nach positiver Absolvierung der Prüfung an der Wirtschaftskammer erhalten Sie das Lehrabschlussprüfungszeugnis für den Lehrberuf Metallbearbeitung oder StahlbautechnikerIn.
Die Kosten für die außerordentliche Lehrabschlussprüfung (derzeit € 129,00 zuzüglich € 25,00 Materialkosten) sind im Kurspreis nicht inkludiert, sondern direkt an die Wirtschaftskammer zu bezahlen.

Fördermöglichkeiten: Bitte informieren Sie sich beim Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) über Förderprogramme. Das Nachholen von Lehrabschlüssen wird unter bestimmten Voraussetzungen bis zu 100 % gefördert!
waff, 1020 Wien, Nordbahnstraße 36/1/4, Telefon: 01 / 217 48 / 555

Vorbereitungskurse für außerordentliche Lehrabschlussprüfungen werden von der AK Wien mit € 170,- gefördert. Bitte fordern Sie Ihren AK Bildungsgutschein bei der Arbeiterkammer Wien an.