Sie wollen auch am Motorrad FahrschülerInnen ausbilden? Dieses Seminar vermittelt Ihnen die Kenntnisse, um als FahrlehrerIn auch für die Kfz-Klasse A einsetzbar zu sein.
Personen, die einen Beruf als FahrlehrerIn anstreben und die sich durch diese Zusatzausbildung ergebenden Karrieremöglichkeiten nutzen möchten
- Teilnahme an "Ausbildung FahrlehrerIn für Kfz-Klasse B" bzw. absolvierte FahrlehrerInnenausbildung für Kfz-Klasse B seit 2007
- Vertrauenswürdigkeit (§ 109 Abs. 1 KFG)
- Seit mindestens drei Jahren BesitzerIn einer LenkerInnenberechtigung für die Kfz-Klasse A
- Mindestens drei Jahre Lenkpraxis mit dem entsprechenden Fahrzeug
- Keine Bestrafung wegen schwerer Verstöße gegen die Verkehrsvorschriften (Verstöße gegen kraftfahrrechtliche oder straßenpolizeiliche Vorschriften)
- Eigenes Kfz für das Modul Praktische Ausbildung I (14 UE)
- Sonderbestimmungen der StVO 1960 und KFG 1967
- Technik und Arten der Krafträder
- Antriebssysteme
- Personenbeförderung, Beladungsprobleme
- Fahrbedingungen
- Gefahrenlehre
- Fahrtechnik
- Schutzsysteme, Schutzkleidung
- Fahrbedingungen des Zweiradfahrers
- Praktische Ausbildung I
- Sie verbessern durch diese Zusatzausbildung und die Ablegung der Lehrbefähigungsprüfung Ihre Berufschancen.
- Je umfangreicher Sie als FahrlehrerIn in Bezug auf die Führerscheinklassen qualifiziert sind, desto interessanter sind Sie für Ihre/n zukünftige/n ArbeitgeberIn. Sollten Sie Interesse haben, die Ausbildung in beiden Klassen (Kfz-A und Kfz-B) am BFI Wien zu absolvieren, gewähren wir Ihnen bei der Buchung beider Kurse auf die Ausbildung FahrlehrerIn für Kfz-Klasse A einen Rabatt von 20 % auf den Kurspreis.
Die Kosten für die Lehrbefähigungsprüfung sind im Kurspreis nicht inkludiert, sondern direkt bei der MA 65 zu erfragen und an diese zu entrichten.