Der Einstieg in die Lager- und Logistikwirtschaft. In dieser Ausbildung wird praxisnah das nötige Wissen vermittelt, um als Lagerarbeiter in einem Lagerungsbetrieb Routineaufgaben übernehmen zu können.
Der Tätigkeitsbereich umfasst in erster Linie die Warenübernahme, die Warenausgabe und das Einsortieren von Ware. Die Arbeit wird entweder im Lagerhaus oder im Freien durchgeführt und erfordert körperliche Robustheit.
Asylberechtigte und subsidiär schutzberechtigte Personen mit Interesse bzw. Vorerfahrung im Bereich Lager und Logistik
- Die Arbeit verlangt körperliche Robustheit
- Handwerkliches Geschick von Vorteil
- Kurseinführung: Gegenseitiges Kennenlernen, Kursziele, Verhaltensregeln
- Erwartungshaltung der Wirtschaft in Österreich (Verhalten am Arbeitsplatz, Brutto-Netto-Entlohnung)
- Rechte und Pflichten von ArbeitnehmerInnen (Kollektivvertrag, Arbeitszeiten, Arbeitskleidung, Krankenstandsmeldungen)
- Der Begriff Logistik (Einfache Aufgaben im Lagereibetrieb, Arbeitsgeräte)
- Umgang mit den Vorgesetzten (Redewendungen, spezifische Ausdrücke im Lagerbereich)
- Spezielle Aufgaben im Lager 1 (Reinigung, Entsorgung, Verpackung, Ladungssicherung, Exkursionen)
- Spezielle Aufgaben im Lager 2 (Wareneingang, richtiges Zählen, Wiegen von Waren, Umgang mit Scanner und Co., Palettenhandling)
- Spezielle Aufgaben im Lager 3 (Handhubwagen, Kommissionieren, Beladung Rollcontainer, Beladung LKW)
- Unfälle und Risiko am Arbeitsplatz (Gefahrenhinweise, richtiges Verhalten bei Unfällen)
- Exkursionen und praktische Arbeiten im Betrieb (Firmenbesuche, Mitarbeit im Lagerbereich)
Der Bedarf an Lager- und Transportmöglichkeiten wächst stetig, was sich auch im Personalbedarf widerspiegelt.
Einsatzmöglichkeiten bestehen in folgenden Bereichen:
- Speditionen und Transportbetriebe
- Lebensmittelhandel mit Kühl- und Tiefkühl-Sektor
- Im Lagerbereich von Textilketten, Möbelketten und Baufachmärkten

QUALIFIKATION:
Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie das BFI Wien Zeugnis und dokumentieren dadurch offiziell Ihr Können
Neben dem Theorieunterricht finden externe Firmenbesuche mit tageweiser Mitarbeit im Lagerbereich statt.
Unterrichtssprache Deutsch, bei Bedarf Einsatz von DolmetscherInnen

Mögliche Zusatzqualifikationen:
- Ausbildung HubstaplerfahrerIn
- Betriebslogistik 1 - Die qualifzierte Lagerkraft
- Betriebslogistik 2 - Betriebslogistikkauffrau/-kaufmann (außerordentl. Lehrabschluss)
- Betriebslogistik 3 - LagerleiterIn als Führungsprofi