Die Betriebslogistik ist als weiter Bogen zu verstehen, angefangen von der Warenbeschaffung, dem Transportbereich, der Lagerbewirtschaftung und der Kommissionierung, der Verpackung und der Verteilung von Waren bis hin zu den Service- und Reparatursystemen und den Sammel- und Recyclingbereichen. Die Betriebslogistik hat also eine Querschnittsfunktion, stellt somit eine Verbindung zu den einzelnen Bereichen her - die Supply Chain - die Versorgungskette. Hinzu kommt, dass die Logistik von heute den digitalen, globalen und umweltbewussten Herausforderungen Rechnung tragen muss.

Blicken Sie hinter die Fassaden und machen Sie sich ein genaues Bild über die vielfältigen und breit gefächerten Aufgabenbereiche der Betriebslogistik. Erfahren Sie in diesem Lehrgang aus erster Hand, was alles in der Betriebslogistik mit dem Schwerpunkt Lagerlogistik steckt. Unsere TrainerInnen sind in der Wirtschaft fest verankert und unterrichten daher nach dem Motto "Aus der Praxis für die Praxis". Exkursionen in moderne Logistikbetriebe veranschaulichen Ihnen den Einsatz moderner Logistiklösungen Vorort. So können Sie sicher sein, dass Sie das Gelernte sofort in Ihrer Arbeitswelt anwenden können.
- Personen, die eine Tätigkeit oder Höherqualifizierung im Lagerlogistikbereich anstreben.
- Erfahrung bzw. Interesse an der Lagerlogistik
- Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.
- Einführung: Berufsbild , Aufgaben und Ziele, Zukunft und Trends
- Übersicht: Wesen der Logistik und Entwicklung bis zur heutigen 4.0 Logistik
- Lagerlogistik: Lagerarten, Lagersysteme, Lagersteuerung, Lagertechnik
- Warenbeschaffung: Bedarfsermittlung, Marktanalyse, Bestellverfahren
- Warenannahme: Wareneingang, Differenzen, Mängel, Retouren, Tauschgebinde
- Warenfluss und Kommissionierung: Wareneinlagerung und -umlagerung, Kommissionierung
- Verpackung: Verpackungsfunktionen und -arten, Ein-/ Mehrweg, ARA/Recycling
- Güterversand: Tourenplanung, Verladung, Transportsicherung, Gefahrgut
- Materialbewirtschaftung: Elektronische Datenerfassung, Barcode und RFID-Technik
- Spedition und Zollwesen: Incoterms, Zollrecht, Zollverfahren
- Umwelt-Sicherheit-Hygiene: Gesetze/Verordnungen Umwelt, Arbeit- und Sozialrecht
- Betriebliches Rechnungswesen: Erfassung des Zahlenmaterials, Kostenrechnung, ABC/XYZ-Analysen, Inventur
- Praxisbezogenes Arbeiten am PC: Exceldateien, Kalkulationsprogramme, Datenbanken
- Qualitätsmanagement: Projektmanagement, Kundendienst/Service, Kommunikation
- Überblick moderner IT-Lösungen für die Logistik
- Exkursionen/Praxistage in Logistikunternehmen
- Durch unmittelbar umsetzbares Wissen der Betriebslogistik - Schwerpunkt Lagerlogistik - steigern Sie Ihren Marktwert, das heißt Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt.
- Sie sind in der Lage, durch die enormen Leistungs- und Kostenpotentiale der Logistik, zum Unternehmenserfolg beizutragen.
- Qualifiziertes Lagerpersonal wird heute in den verschiedensten Unternehmen benötigt: In Verteillager der Lebensmittel- und Gebrauchsgüterwirtschaft, in Lager verschiedenster Produktionsfirmen, in Warenversorgungsbereichen von
Pflege- und Krankenhäusern, in Lager- und Umschlagszentren der Speditions- und Transportwirtschaft, auf Flughäfen und ÖBB-Terminals u.v.m.
QUALIFIKATION:
- Nach erfolgreicher Prüfung "Lehrgang Betriebslogistikkauffrau/-mann" erhalten Sie ein BFI Wien-Zeugnis. Damit belegen Sie Ihr Wissen und sind für den Besuch des weiterführenden Moduls "LagerleiterIn mit Führungsqualität" qualifiziert.
- Dieser Lehrgang ist neben "LagerleiterIn mit Führungsqualität" Teil der Ausbildung "Ihr Weg zur Lagerleitung".
- Dieser Lehrgang bereitet Sie neben dem "Betriebswirtschaftlichen Grundmodul" und dem "Intensivworkshop - LAP Betriebslogistikkauffrau/-mann" auch gezielt auf die "Außerordentliche Lehrabschlussprüfung Betriebslogistikkauffrau/-mann" vor.