Ausbildungsvereinbarung - FAQ

Ein Überblick über die wichtigsten Telefonnummern und Fakten der Ausbildungsvereinbarung des BFI Wien. Diese Zusammenfassung ersetzt nicht die Ausbildungsvereinbarung und andere weiterführende dokumentierte Informationen die Ihre Ausbildung betreffen!

VERHALTEN IM KATASTROPHENFALL

  • Alarmieren:
    0-144
    Rettung - Unfalladresse und Art der Verletzung.
    0-122 Feuerwehr  - Adresse, was brennt, sind Personen verletzt.

    Alle im BAZ befindlichen Telefonapparate stehen für den Notruf zur Verfügung.
     
  • Erste Hilfe leisten:
    Reinlichkeit ist oberstes Gebot. Schutzhandschuhe wegen Infektionsgefahr verwenden.
    In allen Räumen mit erhöhter Unfallgefahr sind Verbandkästen gut sichtbar angebracht.
     
  • Bei Alarm ist das Haus sofort zu verlassen. Fluchtwege sind entsprechend den Hinweisschildern zu benützen. Das Benützen des Aufzuges ist verboten.

    BAZ 1+2: Alle Personen im BAZ versammeln sich nach Verlassen des Hauses auf dem Spielplatz bei der Bushaltestelle 11 A, Innstraße - jeweils als Gruppe.
    BAZ 3: Alle Personen im BAZ versammeln sich nach Verlassen des Hauses auf dem Parkplatz vor dem Objekt Gutheil-Schoder-Gasse 17.

    AnsprechpartnerInnen im Notfall sind durch eine gelbe Signaljacke erkennbar.

ALLE Sicherheitsvorschriften und Anweisungen müssen dringend beachtet werden!

ARBEITSZEIT

Die wöchentliche Ausbildungszeit / Arbeitszeit beträgt 38,5 Stunden.
Montag bis Donnerstag gibt es 30 Minuten Mittagspause, diese variiert je nach Ausbildung.
 

Montag - Donnerstag

7:15 - 11:30 Uhr, 12:00 - 16:00 Uhr

Freitag

7:15 - 12:45 Uhr

 

AMTSWEGE, VORSTELLUNGSGESPRÄCHE, ARZTBESUCH

Wenn Sie einen wichtigen Termin während Ihrer Arbeitszeit haben, so melden Sie das rechtzeitig, also möglichst bereits einen Arbeitstag im Voraus, bei Ihrem Ausbildner oder Ihrer Ausbildnerin. Lassen Sie sich immer eine Zeitbestätigung geben! Bei vorzeitigem Verlassen der Ausbildungsstätte melden Sie sich persönlich bei dem/der zuständigen TrainerIn ab.

KRANKENSTAND

Bei Krankheit oder anderen Gründen der Abwesenheit melden Sie sich unverzüglich und jedenfalls vor Dienstbeginn telefonisch im Sekretariat des Berufsausbildungszentrums.

BAZ 1 + 2

Engerthstraße 117, 1200 Wien

Innstraße 27 – 29, 1200 Wien
+43 1 33 113 – 20100
BAZ 3
Gutheil Schoder Gasse 17, 1230 Wien
+43 1 33 113 – 20322

 

Was Sie während Ihres Krankenstands beachten sollten:

  1. Wenn Sie krank sind, gehen Sie zu einem/r praktischen Arzt/Ärztin. Lassen Sie sich vom Arzt oder von der Ärztin vom ersten Tag Ihrer Abwesenheit an eine Krankenstandsbestätigung ausstellen.
  2. Wenn Sie wieder gesund sind, lassen Sie sich vom Arzt oder von der Ärztin gesundschreiben. Sie bekommen eine ärztliche Bestätigung über die Zeit Ihres Krankenstands (Beginn und Ende).
  3. Diese Krankenstandsbestätigung bringen Sie ins BAZ mit und geben diese im Sekretariat (Kursverwaltung) ab.
  4. Tage, an denen Sie unentschuldigt ferngeblieben sind, werden nicht bezahlt!
     

DATENSCHUTZERKLÄRUNG
Datenschutzerklärung für AMS-KundInnen

Geltungsbereich
Diese Datenschutzrichtlinien gelten für sämtliche vom Arbeitsmarktservice oder einer vergleichbaren Institution in Auftrag gegeben Schulungen, Lehrgänge, Prüfungen und Maßnahmen (im Folgenden als Kurse oder Veranstaltungen bezeichnet), die vom BFI Wien durchgeführt werden und wofür personenbezogene Daten verarbeitet werden. 

Verantwortlicher der Datenverarbeitung 
UND Kontaktdaten:
Berufsförderungsinstitut Wien (BFI Wien)
Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien
E-Mail: information@bfi.wien
Telefon: +43 1 811 78-0 Fax: +43 1 811 78-10330
Zentrale Vereinsregister Zahl (ZVR): 022826001
Kontakt Datenschutzbeauftragte/r BFI Wien: datenschutz@bfi.wien

Information zur Datenerhebung
Ihre persönlichen Daten werden von uns elektronisch erfasst und im Zusammenhang mit der Erfüllung gesetzlicher sowie vertraglicher Verpflichtungen gegenüber Ihnen als KursteilnehmerInnen verarbeitet. 
Wir erheben Ihre personenbezogenen Daten als InteressentInnen bzw. KursteilnehmerInnen direkt von Ihnen oder erhalten diese vom Arbeitsmarktservice übermittelt. Wir erheben Ihre personenbezogenen Daten entweder im Zusammenhang mit der Erstellung von Kostenvoranschlägen, der Anmeldung zu unseren Kursen oder Veranstaltungen oder im Zusammenhang mit unseren Newslettern. Hierbei handelt es sich um folgende Datenarten:

  • Stammdaten (bei minderjährigen KursteinehmerInnen zusätzlich: Name und Adresse der Erziehungsberechtigten) 
  • Daten über Beruf und Ausbildung
  • Daten über wirtschaftliche und soziale Rahmenbedingungen
  • Gesundheitsdaten
  • Daten über Beschäftigungsverläufe, Arbeitssuche und Betreuungsverläufe
  • Stammdaten der ArbeitgeberInnen
  • Daten über offene Stellen
  • Daten über das Beschäftigungs- und Personalsuchverhalten der ArbeitgeberInnen
  • Daten zur Lernfortschrittdokumentation und Nutzungsdaten von Lernplattformen
  • Krankenstände oder sonstige Verhinderungen während der Ausbildung

Information betreffend Zweck der Datenverarbeitung
Die vorstehenden Datenarten verarbeiten wir in ganz oder teilweise automatisierter Form, und zwar im jeweils erforderlichen Ausmaß für nachstehende Zwecke:

  • Erfüllung Vertraglicher Verpflichtungen gegenüber dem AMS;
  • Organisation und Kursverwaltung;
  • Erfüllung gesetzlicher Dokumentations- und Übermittlungspflichten an Dritte, insbesondere im Zusammenhang mit dem Steuer- und Abgabenwesen sowie im Zusammenhang mit der Abrechnung der für Förderungen nötigen Daten (insbesondere Name, Adresse, SV-Nr., Kursdaten) an die/den jeweilige/n FördergeberIn, an welche wir diese Daten weiterleiten;
  • Erfüllung allfälliger Meldepflichten gegenüber den InteressentInnen und KursteilnehmerInnen im Falle einer Verletzung des Datenschutzes.


Information betreffend Zustimmung  UND Widerruf der Zustimmung
Durch Ihre Anmeldung zu Veranstaltungen oder Kursen haben Sie dem BFI Wien eine gesonderte Zustimmungserklärung betreffend Datenverarbeitung und Datenverwendung erteilt. Diese Zustimmung können Sie jederzeit und formfrei gegenüber BFI Wien widerrufen (information@bfi.wien).

Haben Sie uns eine E-Mail-Adresse bekannt gegeben, dann tätigen wir Zusendungen im Zusammenhang mit der Organisation, Durchführung und ggf. Dokumentation des Kurses bzw. der Veranstaltung – bis auf Widerruf – im Wege der elektronischen Post an die uns bekannt gegebene E-Mail-Adresse und ggf. Handynummer. 

Wir nutzen die uns von Ihnen bekannt gegebene E-Mail-Adresse – bis auf Widerruf – ferner zur Information über unsere Kurse und sonstigen Veranstaltungen mittels Newsletter. Dies ausschließlich unter der Bedingung, dass wir die diesbezüglichen Adressdaten direkt von Ihnen im Zusammenhang mit der Anmeldung zur Erbringung unserer Dienstleistung erhalten haben und dass Sie trotz unserer Information über Ihr Recht auf jederzeitigen Widerspruch einen solchen Widerruf weder im Zeitpunkt der Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten noch zu einem späteren Zeitpunkt gegen diese Form der Zusendung geleistet haben. Zusätzlich geben wir Ihnen als AdressatIn des Newsletters auch anlässlich jeder Zusendung die Möglichkeit des Widerspruchs an information@bfi.wien. Ein Widerruf hat keine Auswirkung auf die Rechtmäßigkeit der Nutzung der betreffenden Daten bis zu diesem Zeitpunkt.

Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte
Sämtliche personenbezogenen Daten werden von uns vertraulich und unter Anwendung angemessener Datensicherheitsmaßnahmen verarbeitet. Eine Offenlegung von personenbezogenen Daten von KursteilnehmerInnen durch Übermittlung an Dritte außerhalb des BFI Wien erfolgt ausschließlich für die Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen im Zusammenhang mit der Vermittlung von Praktikumsplätzen (z.B. Übermittlung von Stammdaten, Lebenslauf, Bewerbungsschreiben an Anbieter von Praktikumsplätzen); Übermittlung von Daten zur Anmeldung an Berufsschulen;  mit der Teilnahme an Online-Kursen (z. B. Freischaltung der Nutzung von Lynda.com, womit personenbezogene Daten [Name und E-Mail-Adresse] an einen Server in den USA übermittelt werden) sowie zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen im Steuer- und Abgabenwesen, im Zusammenhang mit Förderungen an FördergeberInnen (z.B. AMS) und nur im hierfür erforderlichen Umfang (Rechnungs- bzw. Zahlungsdaten; bezüglich FördergeberInnen insbesondere Name, Adresse, SV-Nr., Kursdaten) sowie für die Ausstellung von externen Prüfungszertifikaten.

Speicherdauer
Ihre Daten werden für die Dauer der vorgegebenen vertraglichen bzw. gesetzlichen Aufbewahrungspflichten aufbewahrt und anschließend gelöscht.

Ihre Rechte
Ihnen steht grundsätzlich das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit und Widerspruch zu. Erteilte Einwilligungen können jederzeit widerrufen werden. Dafür wenden Sie sich bitte an uns (information@bfi.wien). Wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, so steht Ihnen die Möglichkeit der Beschwerde an die Datenschutzbehörde offen.

Stand August 2018